Öster­reichs Linke voller Kultur-Selbst­hass zum Nationalfeiertag

dav

Warum die sozia­lis­ti­schen Studenten Öster­reich hassen

Man weiß mitt­ler­weile nicht mehr, ob man lachen oder weinen soll… Wenn der öster­rei­chi­sche sozia­lis­ti­sche Studen­ten­bund VSSTÖ solch auto­gene Kultur-Hass­wün­sche zum Natio­nal­fei­ertag ins www postet:

„Wir sind nicht stolz auf Öster­reich: Öster­reich ist ein von Patri­ar­chat und Femi­ziden geplagtes Land. Öster­reich ist ein Land, in dem Rechts­ex­treme hofiert und Linke krimi­na­li­siert werden.“

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Insta­gram an

 

Ein Beitrag geteilt von VSStÖ Wien (@vsstoe_wien)

Multi-Kulti-Femi­zide gibt es nicht

Und das knapp drei Wochen, nachdem erneut ein links-grüner Open-Border-Poli­tiker, Van der Bellen, zum Bundes­prä­si­dent gewählt worden ist. Welcher zusammen mit linken Studiosis haupt­ver­ant­wort­lich für Multi-Kulti-Verge­wal­ti­gungen und ‑Fremd-Kultur-Femi­zide ist.

Wieder Verge­wal­ti­gung am Wiener Praterstern

Letztes Vorkommnis am Wiener Krimi­nia­li­täts-Hotspot Prater­stern: Wo „eine 18-Jährige am späten Diens­tag­nach­mittag in einer WC-Anlage am Wiener Prater­stern mutmaß­lich sexuell miss­braucht wurde. Zwei verdäch­tige  Burschen“ sollen „während der Tat ‚Wache gestanden‘ “ haben – und erst zwölf Jahre alt sein. (Krone) Es soll sich dabei laut Krone um Syrer handeln.

Deja vue: Multi-Kulti-Verge­wal­ti­gungen sind eine Art von Kavaliersdelikt

Und wohl mitt­ler­weile auch Nachahmungs-Delikte:

„Drei junge Afghanen verge­wal­tigten eine 21-jährige türki­sche Studentin 2016 auf der Toilette am Prater­stern. Nun, vier Jahre nach der Tat, wurden sie vorzeitig aus der Haft entlassen.“ (oe24)

________________________________________________________________________

Unser Ungarn-Korre­spon­dent Elmar Forster, seit 1992 Auslands­ös­ter­rei­cher in Ungarn, hat ein Buch geschrieben, welches Ungarn gegen die west­liche Verleum­dungs­kamp­gane vertei­digt. Der amazon-Best­seller  ist für UM-Leser zum Preis von 17,80.- (inklu­sive Post­zu­stel­lung und persön­li­cher Widmung) beim Autor bestellbar unter <ungarn_​buch@​yahoo.​com>


Bitte unter­stützen Sie unseren Kampf für Frei­heit und Bürgerrechte.
Für jede Spende (PayPal oder Bank­über­wei­sung) ab € 10.- erhalten Sie als Danke­schön auf Wunsch ein Dutzend Aufkleber „CORONA-DIKTATUR? NEIN DANKE“ porto­frei und gratis! Details hier.


 

12 Kommentare

  1. Nur eines verstehe ich nicht, warum ist man den noch Öster­rei­cher? Also raus aus der öster­rei­chi­schen Staats­bür­ger­schaft und Bürger von Nord­korea oder einer einsamen Vulka­nismus werden. Ihr werdet dann nichts besitzen und Glück­lich sein.

    3
    2
  2. unter “ inter­na­tio­nala“, lenin und marx sind über 200 milionen menschen welt­weit auf brutalste abge­schlachtet worden. und keiner redet heute darüber?!?

  3. Die 5. Phalanx der Globa­listen sind die Links/Gruenen. Nuetz­liche Idioten fuer ein Butter­brot. Wer profi­tiert wenn Millionen Ille­gale einreisen? Die Gross­in­dus­trie. Wer ist der Verlierer! Die aermeren Schichten die angeb­lich die Links/Gruenen vertreten. Die groessten huldiger des Nazis Selenski und seiner Bander­af­teunde, sind Links/Gruene. Und die groessten Krie­cher gege­nu­eber den USA. Sie hassen sich selber weil sie frus­tiert vom Leben sind, die Minder­wer­tig­keits­kom­plexe lassen ihre Boes­ar­tig­keit freien Lauf. Sie sind die ewigen Verlierer und das wird wieder so bleiben. Links/Gruen ist Synonym fuer Dummheit.

    11
  4. Was soll man solchen wie von feind­li­chen Mächten instal­lierten Psycho­krie­gern antworten? Igno­rieren kann am besten sein. Manchmal sollte man dennoch eine Retour­kut­sche parat haben, etwa diese:
    „Rassismus? Ja, natür­lich! Die meisten Menschen heiraten volks­treu, fast alle Menschen heiraten rassentreu.“

    17
    • @Gerda Renke

      Auf die ener­vie­rende Frage einer Grünen, ob er Rassist sei, antwor­tete ein Bekannter: „Von Herzen gern!“ Ende des Gesprächs…

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein