US-Präsi­dent Biden zuneh­mend senil? + UPDATE + 19.5. 2022 + Arti­ku­la­ti­ons­pro­bleme: „Áj-áj-áj-áj-áj.…“

Von Elmar Forster

+++ UPDATE v. 19.5. 2022 +++

„Áj-áj-áj-áj-áj.…“

US-Präsi­dent Joe Biden hielt eine Rede über die Gemein­schaften asia­tisch-ameri­ka­ni­scher, hawai­ia­ni­scher Urein­wohner und pazi­fi­scher Insu­laner. Die Abkür­zungen für diese Gemein­schaften lauten AA und NHPI. Bei deren Arti­ku­la­tion hatte der 79-jährige Präsi­dent bereits Arti­ku­la­ti­ons­schwie­rig­keiten. Danach verfiel er entweder in die Kunst­form des Dada­ismus oder in die Regres­sion der Baby-Lall-Sprache.

 

Unser Ungarn-Korre­spon­dent Elmar Forster, seit 1992 Auslands­ös­ter­rei­cher in Ungarn, hat ein Buch geschrieben, welches Ungarn gegen die west­liche Verleum­dungs­kamp­gane vertei­digt. Der amazon-Best­seller  ist für UM-Leser zum Preis von 17,80.- (inklu­sive Post­zu­stel­lung und persön­li­cher Widmung) beim Autor bestellbar unter <ungarn_​buch@​yahoo.​com>

 

Bitte unter­stützen Sie unseren Kampf für Frei­heit und Bürgerrechte.
Für jede Spende (PayPal oder Bank­über­wei­sung) ab € 10.- erhalten Sie als Danke­schön auf Wunsch ein Dutzend Aufkleber „CORONA-DIKTATUR? NEIN DANKE“ porto­frei und gratis! Details hier.



+++29.04. +++

Auf seiner Pres­se­kon­fe­renz im Weißen Haus zum Ukrai­ne­krieg musste der US-Präsi­dent schließ­lich über sich selbst lachen, als es ihm nicht gelang das Wort „Klep­to­kratie“ auszusprechen .

Biden schimpfte auf Russ­land und lobte die Ukrainer. Dann sprach er über weitere Kriegs-Finan­zie­rung  – einschließ­lich der Bemü­hungen, der „Klep­to­kratie“ Putins entgegenzuwirken.

Außerdem schien er ein paar andere Wörter wie „aufnehmen“ miss­zu­ver­stehen, schien aber über die Stol­per­steine zu lachen:

„Wir werden  … den russi­schen Olig­ar­chen entge­gen­treten und … ihnen ihre unrecht­mäßig erwor­benen Gewinne wegnehmen… Wir werden ihre Yachten, ihre Luxus­woh­nungen konfis­zieren und die Putin-Klep­to­kratie … Ja, Klep­to­kratie, Klep­to­kratie, Klep… Die Kleptokratie-Jungs…“

Umfrage-Desaster für Biden: 68% gegen neue Kandi­datur 2024

Unter­dessen scheint es auch der Mehr­heit der US-Bürger aufge­fallen sein, dass ihr Präsi­dent nicht mehr tragbar ist:

Laut einer kürz­lich, Montag, 25.4. 2022, veröf­fent­lichten Harvard CAPS-Harris-Umfrage wollen nur 37% der US-Wähler, dass Joe Biden 2024 erneut für das Präsi­den­tenamt kandi­diert, und 68% sagen, er sei zu alt, um Präsi­dent zu sein.

Partei­po­li­tisch stimmten 66 % der demo­kra­ti­schen Wähler, 14% der Repu­bli­kaner und 27% der unab­hän­gigen Wähler für Bidens Wieder­wahl. Dessen allge­meine Zustim­mungs­rate liegt nur mehr bei 33%. Wären jetzt Vorwahlen, würden nur 37% für Biden stimmen, Donald Trump würde 58 % erhalten.

In einer Kopf-an-Kopf-Abstim­mung würde Trump Biden besiegen. 47% der Wähler würden für Trump stimmen, vergli­chen mit 43% für Biden. Auch andere Umfra­ge­insti­tute kommen auf ähnliche Werte. (vadhaj­tasok)

Haupt­pro­blem psychisch-mentale Probleme, Korruption

Nach Ansicht von 58% der Befragten wäre Bidens Geis­tes­zu­stand besorg­nis­er­re­gend, 68 % sahen ihn als zu alt für das Präsi­den­tenamt an.

Auch der Korrup­ti­ons­fall um seine Familie wirkt sich negativ aus: 58% der Befragten gaben an, dass Joe Biden eine Rolle bei den Korrup­ti­ons­un­ter­su­chungen seines Sohnes gespielt habe.

+++ UPDATE v. 17.04. +++

Oster­hase hält Biden von Rede ohne Script ab

 

Offenbar über­wacht der Tiefe Staat den 79-Jährigen lückenlos, um Amerika vor Pein­lich­keiten zu bewahren…  Als sich Biden am Rande einer Oster­ver­an­stal­tung am Rasen des Weißen Hauses den Fragen von Repor­tern über Afgha­ni­stan stellen wollte, hielt ihn eine Person in einem Oster­ha­sen­kostüm davon ab, indem er ihn von den Jour­na­listen wegdirigiert.

In einem Video des Jour­na­listen Thomas C. Dillon, ist zu sehen, wie der Hase Biden zuerst begeis­tert zuwinkt und ihn dann wegführt. Der 79-Jährige scheint sicht­lich über­rascht und geht dann verwirrt weg.

Hände­schüt­teln ins Leere

Schon Tage zuvor hatte der 79-jährige Präsi­dent eine fast 45-minü­tige Rede an einer Univer­sität in North Caro­lina gehalten. Dann streckte er seine Hand aus. Das Problem: Es stand niemand da, um sie zu schüt­teln – wie die New York Post berichtete.

Erst nach einer Weile bemerkte das auch der Präsi­dent, schaute sich dann scheinbar verlegen, um nach­zu­sehen, ob über­haupt jemand anwe­send war. Schließ­lich verließ er dann das Podium.

Für die poli­ti­sche Rivalen, etwa den repu­bli­ka­ni­schen Senator Ted Cruz war das pein­liche Schau­spiel des mäch­tigsten Mannes der Welt frei­lich ein Fressen. Wird dieses doch schon seit Längerem  mit weiteren Anzei­chen einer Demenz-Erkran­kung in Verbin­dung gebracht. Etwa im zweiten Video: Wo der US-Präsi­dent sagt, was er zu sagen hat, während er sich während einer Pres­se­kon­fe­renz nahe an das Mikrofon lehnt.

Obama´s Ex-Arzt: „Kognitiv nicht in der Lage“

Ronny Jackson, ehema­liger Arzt des Weißen Hauses (während der Obama- und Trump-Regie­rungen), legte am Freitag dem demo­kra­ti­schen Präsi­denten den sofor­tigen Rück­tritt  nahe, um dem Land mehr Leid zu ersparen.

„Das ganze Land sieht seit über einem Jahr mentale kogni­tive Probleme, und in den Köpfen der meisten Menschen gibt es keinen Zweifel, dass etwas passiert ist mit ihm, dass er kognitiv nicht mehr dasselbe ist wie früher. Er ist im Moment nicht als unser Präsi­denten geeignet“, sagte Jackson bereits letzten Monat. „Jedes Mal, wenn er mit den Ameri­ka­nern spricht, sind es nicht nur die Ameri­kaner, die zuhören, sondern die ganze Welt, und das ist Teil des Problems. Er scheint müde, schwach, verwirrt zu sein. Und das sendet eine Botschaft der Schwäche in die ganze Welt, und sie nutzen sie aus.“

Außerdem gäbe es genü­gend film­li­sches Vergleichs­ma­te­rial für seinen Zustand:

„Wir haben 40 Jahre Film­ma­te­rial… Man kann zurück­gehen und es sehen. Er hat immer gescherzt, er hat immer Fehler gemacht, aber so etwas hat er nie getan. Es ist etwas anderes. Das sind keine Witze… Es ist eine viel erns­tere Sache.“, sagte Jackson. (daily-wire)

bty

Unser Ungarn-Korre­spon­dent Elmar Forster, seit 1992 Auslands­ös­ter­rei­cher in Ungarn, hat ein Buch geschrieben, welches Ungarn gegen die west­liche Verleum­dungs­kamp­gane vertei­digt. Der amazon-Best­seller  ist für UM-Leser zum Preis von 17,80.- (inklu­sive Post­zu­stel­lung und persön­li­cher Widmung) beim Autor bestellbar unter <ungarn_​buch@​yahoo.​com>

 


Bitte unter­stützen Sie unseren Kampf für Frei­heit und Bürgerrechte.

Für jede Spende (PayPal oder Bank­über­wei­sung) ab € 10.- erhalten Sie als Danke­schön auf Wunsch ein Dutzend Aufkleber „CORONA-DIKTATUR? NEIN DANKE“ porto­frei und gratis! Details hier.




28 Kommentare

  1. Die total korrupte Pädo­fummler-Kalk­leiste Biden war ja von Anfang an vom Deep­state als Über­gangs-Mario­nette ins White­house gefälscht worden, u.a. um Trump zu verhin­dern, und wohl auch um ihn nach kurzer Zeit programm­ge­mäss gegen die eigent­liche Wunsch­ma­rio­nette, Kamala Harris („The Hoe“), auszu­tau­schen, aller­dings hat die sich nach kurzer Zeit als zu unfähig und zu unpo­pulär für einen Austausch heraus­ge­stellt. Mal sehen also wann/wie sie ihn absägen und durch welche andere Mario­nette sie ihn ersetzen werden.

  2. Total bekloppt= amts­un­fa­ehig, zur Verschleie­rung wird er gerahmt, nur wer unte­fer­tigt, wer vertritt die USA?
    Fragen die wohl nur die Anwe­senden beant­worten koennen, aber Alzheimer und Staats­fueh­rung funk­tio­niert eben nur begrenzt Zeit, vgl.Breschnew/UDSSR!
    Aber wehe wehe wenn man auf das Ende sehe!
    Alf v.Eller Hortobagy
    unabh.Politikberater
    und
    Jurist

  3. Seit der „geria­tri­sche Patient aus Washington“ (Copy­right: Gerald Grosz) am Ruder der schönsten und besten Demo­kratie von allen ist, erkennt man präzise: nicht der Präsi­dent lenkt diesen Gebilde, sondern geheime Kräfte aus den Tiefen des Staatsmoloches.

    Aber ja, glauben wir doch weiterhin schön brav an die von Amerika verbrei­tete Mär von Frei­heit, von Demo­kratie und von der Unan­tast­bar­keit der Menschen­rechte. All das verbreiten sie selbstlos in der gesamten Welt. Nicht.

    11
    • Wenn man die Liste der Kriege, die Amerika ange­zet­telt hat aus uner­klär­li­chen und faden­schei­nigen Gründen ansieht kann man doch bestens erkennen, dass nicht Biden der Präsi­dent ist sondern all die Hinter­männer. Er wurde nur als Mario­nette aufge­stellt als Dank für seine lang­jäh­rige Tätig­keit für Bush und Konsorten.

  4. Kein Grund zur Aufre­gung, das sind nur vorüber­ge­hende Probleme mit einem der ersten Serien des gechipten Hirns. Wird mit dem nächsten Update behoben, es gibt nichts zu sehen, weitergehen!

    10
  5. um so eine mumie ins präsi­den­tenamt zu
    drücken, muss viel…ganz viel im argen liegen.

    die bidens sind so tief in diesen ukrainesumpf
    invol­viert, das nur joe’y diesen job händeln konnte.
    jedem anderen u.s.präsidenten wären die stümper
    deals der u.s.konzerne nur so um die ohren geflogen.
    demenz kann auch als schlüssel zum zweck dienen.

    wir brau­chen heute leider schon kommu­nisten und isla­misten um den west­lich libe­ralen kapitalismus
    nicht voll­ends ans anglo­zio­nis­ti­sche diktatimperium
    zu verlieren.
    wenn aus vorherig gesunden souve­ränen staaten nur noch vasallen des u.s. FED diktats werden…
    wenn aus einst gesunden und fitten menschen nur
    noch medien und pharma junkies werden…
    wenn aus anti u.s. schaf­woll­pull­over pazi­fisten, prada und gucci tragende kriegs­lob­by­isten werden…

    ist vorsicht geboten!!

    ich weiss der gestank von leichen ist unangenehm,
    aber auch wir werden uns eines tages unsere freiheit
    von den angel­sä­chi­schen besatzungsmächten
    zurück­holen müssen.

    ich meine solange im deut­spra­chigen teil europas
    noch deutsch unter­richtet wird)),
    danach ist der zug für ein und allemal abgefahren.

  6. Das Folgende ist eine direkte Gedan­ken­über­tra­gung vom Führer der freien Welt.
    …**… …**… …**… …**… …**… …**… …**… …**… …**… …**… …**… …**… …**… …**… …**… …**… …**… …**… …**… …**… …**… …**… …**… …**… …**… …**… …**… …**… …**… …**… …**… …**… …**… …**… …**… …**… …**… …**… …**… …**… …**… …**… …**… …**… …**… …**… …**… …**… …**… …**… …**… …**… …**… …**… …**… …**… …**… …**… …**… …**…
    Wir haben dem nichts hinzuzufügen.

    17
  7. Die ganz Schar um Presi­dent Biden freut sich scheinbar über diese Auftritte, läßt den alten Mann sowas von Auflaufen, dass das einfach nur böse ist. Kamel Harris scharrt schon mit den Hufen, Rücken­de­ckung im verbor­genen natür­lich durch Obama, der schon lange dabei ist Fäden zu spinnen, und H. Clinton, die schon längst A‑Bomben an den Schau­spiel-Thea­tra­liker Selensky verschenkt hätte. (Es lagern ja genü­gend in Europa, wie prak­tisch) Hunter Biden wird es freuen, sein alter Herr bekommt nichts von seinem pädo­philen Treiben mit. Und hack­hack Schnee gibt es nicht nur im Winter. Gibt es da draußen noch irgend­einen Ankläger, Rechts­an­walt, Richter den das über­haupt noch inter­es­siert? Wer hat dieses wirre Dreh­buch geschrieben?

    35
    • Ja Obama ist doch präde­sti­niert für Kriege, der scharrt sicher auch schon mit den Hufen, denn er passt bestens zu Baer­bock, beides leiden­schaft­liche Kriegstreiber.
      Aber wie man bei ihm ja gesehen hat bekommt man dafür noch den Frie­dens­no­bel­preis für all seine Unter­schriften für die ganzen Verbrechen.

  8. Wunderbar! Genau der rich­tige Kandidat für das allseits beliebte Berliner Regie­rungviertel! Genau der rich­tige für die pädo­phile, hirn­am­pu­tierte und krimi­nelle Verbre­cher­sipp­schaft „Ampel“ in Berlin! Ich fordere: Cumex-kriegs­treiber Scholz weg und Biden for Kanzler! Dort ist er unter seinesgleichen…

    Ich würde mich wegschmeißen vor Lachen über dieses Augs­burger Puppen­theater, wenn es nicht so ernst wäre.

    Grüße aus Sachsen

    35
  9. Geis­ter­sehen gehoert zur Demenz wie das Christ­kind zu Weih­nachten, Demo­kraten so ein bischen demenz­ge­plagt sind ein offen­sicht­li­cher Normalzustand!
    Das Ganze wird dann schoen propa­gan­dis­tisch Verpackt, dann wird Kriegs­pro­pa­ganda daraus ‑vgl.Saddams Giftkuechen.….…
    Alf v.Eller Hortobagy
    unabh.Politikberater
    und
    Jurist

    17
  10. Ich glaube dieser Vorgang die Hand zum Hand­schlag in den leeren Raum zu halten, war insze­niert, und zwar von Kamala Harris. Norma­ler­weise ist es in den VSA üblich dass dem Präsi­denten irgend­je­mand zum Nach­druck der Bedeu­tung dieser Rede die Hand schüt­telt; Harris hat dies boykot­tiert um Biden wieder einmal als senilen „Idioten“ darzustellen.

    Die dunkel­schwarz pigmen­tierte Afro­In­derin ist darauf aus noch während der Biden­prä­si­dent­schaft dessen Amt zu über­nehmen, weil sie denkt sie hätte bei der nächsten Wahl als Präsi­dentin bessere Karten gegen den Repu­bli­kaner Trump. 

    Das wird ihr aber nicht gelingen, weil sie bei allen Rassen in den VSA unbe­liebt ist.

    31
  11. genau dass und nichts anderes verdient
    das anglo­zio­nis­ti­sche drecks empire…

    davor ein deutsch­stäm­miger clown und jetzt eine korrupte lächer­liche mumie die diese erbärm­liche öldol­lar­mafia nicht besser repre­sen­tieren könnte.

    stellen sie sich vor diese schwerkorrupte
    krüp­pel­windel wäre chinas oder russlands
    staatschef…
    unsere propa­gan­da­wälder würden sich
    biegen vor spott und zynismus.

    26
    7
    • Der Deutsch­stäm­mige hat keinen Krieg ange­fangen. Fast ein Novum für die US-Präsidenten.
      Allein diese Tatsache macht ihn zu einem großen Präsidenten.
      Damit sind verbale Ausrut­scher nicht entschul­digt. Aber ein Präsi, der gegen den Krieg ist macht Hoffnung.

      35
      • Wieviel es Wert ist, wenn ein Präsi­dent nicht gegen den Krieg ist, sehen wir aktuell in der Ukraine. Damit will ich nichts werten. Aber die großen Verlierer sind immer die Kleinen, das einfache Volk.

        11
  12. Schlimmste Form von Kindes­miss­brauch auf dem Laptop von Hunter Biden gefunden, Präsi­dent Biden muss zurücktreten.
    *uncut-news.ch
    April 17, 2022
    USA/DAS IMPERIUM

    Der Unter­nehmer und Gründer des Hosting-Unter­neh­mens Mega­u­pload Kim Schmitz, besser bekannt als Kim Dotcom, sagt, er arbeite mit einem Team zusammen, das derzeit den Laptop von Hunter Biden, dem Sohn von Präsi­dent Joe Biden, analy­siert. Laut Kim befinden sich alle Daten in den Händen von Wiki­Leaks und werden bald veröf­fent­licht werden.

    Kim sagte, dass Hunter im Gefängnis landen wird und dass Joe Biden zurück­treten wird. Er plant, die Medi­en­un­ter­nehmen zu entlarven, die vor Monaten eine Kopie erhalten, aber nicht darauf reagiert haben.

    38
    • uncut schiesst oft und weit übers ziel))
      aber an der biden nummer wäre viel fleisch dran…

      nur…wenn cia und fbi davon nicht wissen wollen??

      kim dotcom muss alle register ziehen das er nicht
      wie assange oder snowden endet, die drecks­zio­nisten drehen doch ihre gesetzte wie immer sie diese
      brau­chen und einsetzen können.

      und sleepy joe muss nicht zurücktreten…er wird
      bald vergessen ober er…oder was er ist)))

      grüsse aus der schweiz @ angelique

      11
      3
    • Im Artikel steht auch, daß ein Arzt, der sich dieses Video vom Kindes­miß­brauch ange­sehen hatte, mehr­fach unter­bre­chen mußte. Alle welt­weiten „Quali­täts­me­dien“ werden das wieder vertu­schen, Soziale-Netz­werke zum Thema wieder zensieren lassen und wieder als russi­sche Propa­ganda darstellen. Passt ja gerade.

      „Das Weiße Haus hat wieder einmal ein Biden-Miss­ge­schick berei­nigt. Während Bidens „Geis­ter­pis­tole“, die die Rede verbot, machte er einen großen Fehler, den das Weiße Haus vertuschte. Biden wurde während seiner Rede mit den Worten zitiert: „Stellen Sie sich vor, die Tabak­in­dus­trie wäre immun gegen die Verklage von Prosti­tu­ierten gewesen, komm schon“.
      Ja, Biden hat das Wort Prosti­tu­ierte wahllos ohne ersicht­li­chen Grund verwendet.“ (Hinweis: Rede zur Waffen­in­dus­trie und ille­gale Waffen als „Geis­ter­waffen“)
      Quelle: www.thegatewaypundit.com/2022/04/biden-gang-caught-altering-another-transcript-eliminate-another-biden-gaffe/

      Gleich ganz viele aktu­elle Ausrut­scher unserer wort­ge­wandten Frau Bock­bier bei der PK in Israel, die auch nicht an der großen Glocke hängen: www.youtube.com/watch?v=k06lzAq0FyU
      Wer lacht, wird sofort erschossen (bild­lich-medial).

      Und jetzt bitte wieder in allen „Quali­täts­me­dien“ synchrone Fern­dia­gnosen zum geis­tigen Zustand und möglichst nega­tive Charak­ter­ei­gen­schaften der Delin­quenten über „Experten“ ausar­beiten lassen, wie man es bei Trump rund um die Uhr gemacht hatte. Alle „Bösen“ waren schon viel­fach dran. Bei den „Guten“ geht man synchron auf Tauch­sta­tion, zensiert oder framt zur Schuldab- und umleitung.

      21
    • Biden wird zurück­treten… und Kim Dotcom damit ein übles Hämatom verpassen.
      Diese Leute stehen über dem Gesetz, solange sie für ihre Auftrag­geber nütz­lich sind, und die Bidens scheinen ja wohl für ihre Zwecke zu genügen.

      8
      1

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein