„Trolle des Verfas­sungs­schutzes“ sollen Hass in social-media schüren

Verfassungsschutz mit "Hetz-Agenten" im Netz

Einem Bericht der Süddeut­schen Zeitung zu Folge soll der Verfas­sungs­schutz in den sozialen Medien offenbar hunderte Fake-Accounts betreiben.

Diese sollen „Spione“ dazu nutzen, um in den obser­vierten Chat-Gruppen „mit zu pöbeln“ um solcher Art die „Stim­mung“ zu beeinflussen.

Gezielte Mani­pu­la­tion seitens des Verfassungsschutzes 

Psycho­lo­gi­sche Opera­tionen, soge­nannte Psy-Ops, sind bekannt­lich so alt wie die Kriegs­füh­rung selbst.

Durch das Streuen gezielter Falsch­in­for­ma­tionen soll der Gegner zur Heraus­gabe von Infor­ma­tionen oder zur Ausübung gewisser  Hand­lungen verleitet werden. Dies frei­lich ganz im Sinne des Manipulierenden.

Eine Taktik, die von Geheim­diensten oftmals zur Mani­pu­la­tion auch von Menschen im Ausland benutzt wird. In Deutsch­land scheinen die Geheim­dienste im Rahmen solcher Aktionen statt auslän­di­scher Staats­bürger jedoch lieber die eigene Bevöl­ke­rung ins Visier zu nehmen.

Dies geht aus einem am 19. September veröf­fent­lichten Bericht der Süddeut­schen Zeitung (SZ) hervor.

„Geständ­nisse“ von Verfassungsschutz-Beamten

In einem Inter­view mit der SZ gestanden Beamte des Verfas­sungs­schutzes nun ein, ein Netz aus gefälschten, meist als soge­nannt „rechts­ex­trem“ einge­stuften,  Social-Media-Accounts zu betreiben.

Solcher Art werden also seitens des Verfas­sungs­schutzes in etwaigen Kanälen rassis­ti­sche Sprüche gepostet und es wird über Flücht­linge sowie verhasste „System­po­li­tiker“ und „Volks­ver­räter“ bewusst gehetzt.

Im Klartet also, die Spione sollen die Stim­mung in den obser­vierten Chat-Gruppen ganz gezielt beein­flussen.  Um damit eine Recht­fer­ti­gung für deren „Verfol­gung“ zu haben. Hunderte „virtu­eller Agenten“ soll der Deut­sche Inlands­ge­heim­dienst dem SZ-Bericht zufolge zu diesem Zweck beschäftigten.

All dies frei­lich auf Kosten der Steu­er­zahler. Im Visier der profes­sio­nellen „Troll-Gruppe“ stehen neben vermeint­lich rechten Chat-Gruppen angeb­lich auch Social-Media-Kanäle der links­ex­tremem, isla­mis­ti­schen, aber auch der soge­nannten „verschwö­rungs­ideo­lo­gi­schen“ Szene.

„Man muss sich da erst mal ein biss­chen warm­laufen und gucken welche Sprüche funk­tio­nieren, erklärte eine Verfas­sungs­schutz-Agentin gegen­über der SZ.  Und weiter plau­dert sie aus dem Nähkäst­chen, „um das Vertrauen anderer Nutzer zu gewinnen, müsse man möglichst authen­tisch rüber­kommen. Deshalb sei sie also ange­leitet, „selbst ein biss­chen rechts­ra­dikal zu spielen“.

„Hetzen“ um glaub­würdig zu sein

„Um wirk­lich glaub­würdig zu sein, reicht es nicht, Aussagen anderer zu teilen oder zu liken, man muss auch selber Aussagen tätigen. Das heißt, die Agenten pöbeln und hetzen  mit.“

De Agentin sei sehr wohl bewusst, dass sie Menschen damit in ihrem Welt­bild bestärke. Aller­dings gehöre zu ihren Aufgaben auch, die Szene zu „füttern“.

Was genau sie damit meinte, geht aus dem Bericht aller­dings nicht hervor. Einer früheren Recherche der Süddeut­schen Zeitung zu Folge sollen die virtu­ellen Agenten jedoch eine tragende Rolle bei den Ermitt­lungen im Fall der soge­nannten extre­mis­ti­schen Chat-Gruppe „Verei­nigte Patrioten“ gespielt haben.

Mehrere Mitglieder der Gruppe wurden dabei der Bildung einer rechts­ter­ro­ris­ti­schen Verei­ni­gung verdäch­tigt. Ihnen wurde zudem unter­stellt, die Entfüh­rung von  Bundes­ge­sund­heits­mi­nister Karl Lauter­bach (SPD) geplant zu haben.

Das Ziel der Online-Agenten besteht demnach darin, in die inneren Kreise aufge­nommen zu werden. Die beson­ders einfluss­rei­chen Leute der Szene kennen­zu­lernen, brauche aber Zeit, so die Agentin. Das funk­tio­niere ledig­lich, indem man sich über „gemein­same Freunde“ an die „dicken Fische“ annä­hern würde.

„Jeder Mensch braucht Freunde“, so die Agentin. Nach ihren Angaben würden viele Opfer dieser Orwell­schen Über­wa­chungs­me­thoden nicht ahnen, wie viele Accounts in ihren Chat­gruppen inzwi­schen schon von Verfas­sungs­schutz-Agenten geführt würden.

Finan­zie­rung der „Infil­tra­tion“ bereits seit 2019 

„Das ist die Zukunft in der Infor­ma­ti­ons­be­schaf­fung“, entgeg­nete ein nament­lich unge­nannter Leiter eines Landes­amts gegen­über der SZ. Die Mittel für solche Missionen habe man 2019 im großen Stil aufgestockt.

Auslöser dafür sei nach Angaben des anonymen SZ-Infor­manten demnach angeb­lich der Mord an dem CDU-Poli­tiker Walter Lübcke gewesen, gegen den im Netz zuvor viel gehetzt wurde. Mitt­ler­weile gebe es so viele von der Behörde betrie­bene Fake-Accounts, dass bundes­weite Abspra­chen nötig geworden seien. Andern­falls bestünde die Gefahr sich gegen­seitig ins Visier zu nehmen, so der anonyme „Infor­mant“ der SZ.

Die enorme Masse an Fake-Accounts sei jedoch, nach Auffas­sung des Verfas­sungs­schutzes, notwendig. Radi­kale Zirkel, erläu­terte ein Agent gegen­über der SZ, seien oft „zwie­bel­artig aufgebaut“.

Um in den inneren Kreis hinein­zu­kommen, würden Neulinge erst einmal befragt, ihre ideo­lo­gi­sche Haltung „abge­klopft“. „Hast du das gelesen? Was sagst du dazu“, veran­schau­lichte er. Darauf müsse man als Agent oder Agentin sofort antworten können. Sonst fliege man raus, da „rechte Gruppen“, wie etwa die „Atom­waffen Divi­sion“, laut Verfas­sungs­schutz, äußerst para­noid seien.

„Rechte Gruppen“ für Verfas­sungs­schutz zu „vorsichtig“

Mit der Zeit wachse zudem die Gefahr, dass sich die Agenten selbst in den Ideo­lo­gien verlieren, gestand ein hoch­ran­giger Beamter des Verfas­sungs­schutzes gegen­über der SZ ein. „Man braucht ein bestimmtes psycho­lo­gi­sches Profil“.

Bei denje­nigen Agenten, die den ganzen Tag in den sozialen Netz­werken unter­wegs seien, bestehe demnach eine erhöhte Gefahr, dass sie den Erzäh­lungen dort selbst verfallen könnten.  Wer sich den ganzen Tag lang in einem „geschlos­senen Welt­bild“ bewege, der müsse immer daran arbeiten, Distanz zu bewahren, so der Beamte. „Geschlos­sene Welt­bilder neigen dazu, in sich logisch zu sein.“

Vom Verfas­sungs­schutz eigens beschäf­tige Psycho­logen sollen deshalb verhin­dern, dass ein Cyber-Agent „abrutscht“. Falls einer dann doch mal abdriftet, fungieren sie zugleich aber auch als Aufpasser. Auf die Frage, wie oft das schon passiert sei, reagierte der hoch­ran­gige Beamte ledig­lich mit Schweigen. Die Aufgabe eines virtu­ellen Agenten sei es, Tag und Nacht mit zu hetzen und im Sinne der jewei­ligen Ideo­lo­gien zu argu­men­tieren, dabei jedoch „trotzdem straight zu bleiben“.

Weiter erläu­tert er dann, „man muss die Szene verstehen, ohne gleich­zeitig Teil dieser Szene zu werden. Nicht jeder kann das lernen.“

Resü­mie­rend scheint es doch beinahe ein wenig zu durch­sichtig, dass Agenten des Verfas­sungs­schutzes gegen­über einem „Systemm­edium“ derar­tige Enthül­lungen vom „Stapel lassen“. Dies könnte durchaus auch als „Verzweif­lungstat“ gewertet werden, um den stetig wach­senden Wider­stand gegen die abstrusen Regie­rungs­maß­nahmen, ein wenig zu verängstigen.


Bitte unter­stützen Sie unseren Kampf für Frei­heit und Bürgerrechte.
Für jede Spende (PayPal oder Bank­über­wei­sung) ab € 10.- erhalten Sie als Danke­schön auf Wunsch ein Dutzend Aufkleber „CORONA-DIKTATUR? NEIN DANKE“ porto­frei und gratis! Details hier.


 


.


32 Kommentare

  1. Trol­ling is an Art of the Internet.

    Hier häufen sich derzeit neue Schreiber*innen, die dieser Kunst nicht mächtig sind. Komm, komm: super schön.

  2. Nur um sich das mal wieder auf der Zunge zergehen zu lassen: der Verfas­sungs­schutz und seine Mitar­beiter weiß Bescheid über quasi sämt­liche Kinder­schänder-Umtriebe in der Politik, den Kirchen, den Medien und sind damit mitver­ant­wort­lich wenn Kleinst­kinder und Säug­linge schwerst sexuell miss­braucht werden! 

    Anstatt da was zu machen und Kinder und Säug­linge zu schützen, drang­sa­lieren sie lieber Menschen die ihre Meinung frei äußern möchten.

    Das muss man immer bedenken, wenn man Steuern zahlt und vom Verfas­sungs­schutz liest!

  3. „Atom­waffen Divi­sion“ und solche Scherze. Waren das nicht eigens vom Regie­rungs­schutz gegrün­dete Gruppen um wieder Stim­mung in der Tages­schau zu machen und die braven Schafe zu verschre­cken? Das braucht es alles nicht, von der Regie­rung. Ihre Politik ist der natür­liche Brand­be­schleu­niger für mitt­ler­weile auch den naivsten Michel, da brauch nichts insze­niert werden. Was für ein verkom­menes und verlot­tertes System. Die Poli­tiker schwören „Zum Wohle des deut­schen Volkes“. Deren Verach­tung für uns ist offen­kundig, da braucht es keine Verschwö­rungs­mär­chen um ihre Macht zu sichern. Den Bürgern geht es schlecht und es schnürt sie immer weiter ab. Bin gespannt ab Oktober und die Bundes­wehr im Inland. Das Regime hat Angst, die Menschen werden wach. Gott sei Dank, ich halte es nicht mehr aus, dieser Wahnsinn!

  4. „Sonst fliege man raus, da „rechte Gruppen“, wie etwa die „Atom­waffen Divi­sion“, laut Verfas­sungs­schutz, äußerst para­noid seien“ (… schreiben Berufsparanoide).

    Sicher ist dieser Tage nur, daß von der „dreckigen Süddeut­schen Zeitung“ ange­fangen, über die geis­tes­kranken, die sich für „Poli­tiker“ halten, hin zu all den „Unmen­schen“ die sich für bedrucktes Papier prosti­tu­ieren, kein Blumen­topf mehr zu gewinnen ist. Last „uns Menschen“ doch einfach in FRIEDEN.

    Und das gute zum Schluß, der Moha­me­daner wird EUCH ALLEN die Hammel­beine lang­ziehen. MfG juergen_​k_​krebs@​web.​de (web.de = Stasi-e-Post)

  5. Raus­setzen kann man die Basher nicht. Sekunden später sind sie mit neuem Konterfei wieder da, und werden noch dreister. UM macht es schon richtig, nicht mit und nicht gegen den Strom, sondern zick­zack. Natür­lich ist die Blog­hei­lige auch im Thema, habe ja gerade mal gesucht. Es ist der Hammer, und der Hammer ist größer als der Hsmmer von Thor – so dreist !! Das ist schon kein Sarkasmus mehr, sondern die Größen­ord­nung von Blas­phemie. ‘ “Haltet den Dieb rufen, brüllt der Dieb … und alle prügeln auf das OPFER ein“. Profes­sio­nelles Bashing made in USA, aka US-Botschaft Berlin oder Kahane Stif­tung. Ist aber eh das selbe. Nur werden alle Taten aufge­wogen. Wenn nicht jetzt, dann später, aber die Stunde‑X kommt. Und mit ihr das große Jammern. So, adios bzw. Gute Nacht Deutsch­land 😉

    2
    1
  6. Und das hier ist noch älter, 2007.
    www.amerika-forum.de/t/forumuebernahme-forumfactory.15155/

    Damals wurden die Foren einkas­siert. Dazu wurde von einer Hand­voll Kollegen in der Mercedes-Benz-Stadt Unter­türk­heim die Firma Forum-Factory gegründet. Heißt heute glaube ich Forum Home, die gleich­na­mige Forum Factory ist was anderes. Jeden­falls habe die alle namhaften Foren gekauft unjd sofort das Konzept geän­dert: Keine fach­liche Gespräche mehr, nur noch „mir gehts gut, wie gehts dir“. Wer nicht spurte, flog raus. Mittels Mobbing der Verwal­tung. Es war ja alles eine Firma, hat aber damals niemand gewusst. 

    Wenn das Volk nicht hören will, dann muss es eben leiden.
    supportnet.de/forum/2454200/fuhrt-das-internet-uns-zwanglaufig-in-eine-diktatur Immer schön an sich selbst denken, niemals in der Gruppe. Wasjuckt mich,wenns beim Nach­barn brennt? Tja .… 

    15 Jahre her jetzt. Merkel lief sich gerade warm, aber zu der Zeit hing die Frei­heit bereits am Galgen. Im Internet jeden­falls. Und weil alle so blitz­schnell reagieren, sind wir heute da wo wir sind: Jetzt ist die Frei­heit außer­halb des Inter­nets auch noch weg. Da wurde erneut ein Gott getötet, den wir alle nochmal verzwei­felt suchen werden … ich aber nicht!

    2
    1
  7. Soso, erneut zeigt sich:
    Der Verfas­sungs­schmutz ist vor allem ein Selbstbeschäftigungsladen.
    Sabo­tierte Regie­rungs­kritik gibts oben­drauf als Kollateralschaden.

    4
    1
    • Und die sog. NSU- Lüge passt da auch rein wie die Faust aufs Auge, oder wie die Nancy in die Merkel-Kahane- Stasi…

      Vg aus Zschumbiddji

  8. Oder hier:
    homment.com/allblacklisty

    leider alle pics verwaist, das war das Schreiben a.d. STA München, wo dann die Köpfe der Trolle gerollt sind. Große Aufre­gung im Forum, denn Trolle und Verwal­tung laufen bei Almy Hand in Hand …
    homment.com/allblacklisty2

    Ich könnte noch dutzende Links posten, aber lassen wir das, hat eh niemanden inter­es­siert. Deswegen sind wir jetzt da, wo wir sind: Ernst­zu­neh­mende Foren gibts keine mehr!!

  9. Das ist schon asbach uralt und stammt aus der Zeit,in der es noch rich­tige echte Inter­net­foren gab: homment.com/mobbing1

    Die Bilder sind nicht mehr online und die meisten Links werden auch nicht mehr gehen. Wer Inter­esse hat, kann die Wayback Machine hinter­fragen, da werden sie in den meisten Fällen geholfen: archive.org/web/

  10. „Trolle des Verfas­sungs­schutzes“? Ach komm! Bei uns doch nicht 😉

    Habe ich Fusseln am Mund oder nicht? Den Hass in Blogs braucht man nicht zu suchen, man muss nur hinsehen. Aber wenn ich die Blog­hei­lige anspreche, kriege ICH sofort eine IP Sperre aufge­dampft. Ist ja schon gut, ich bin lern­fähig, ich spreche sie nicht mehr an, möge sie hier weiter ööööen!

    • Der Troll bist du, völlig besessen davon, die Ishtar zu verfolgen und nieder­zu­ma­chen, wo du nur kannst.
      Entweder hast du ein Psycho-Problem oder du bist einer dieser Trojaner vom Verfassungsschutz.

      • Nein Aluna, ich bin leider kein Troll. Aber das weißt du sehr genau 😉

        Ich habe hier im thema nie den Namen „Ishtar“ verwendet. Es ist also also vermessen von dir, mir das einfach zu unter­stellen. Soviel nur zum Thema, wer von uns beiden der Troll ist.

        Aber wo wir schon mal bei „Ishtar“ sind, die bei sich Pravda „Atar“ nennt, können wir die Lüge auch gleich gerade rücken: Ishtar aka Atar ist bei Pravda nicht gesperrt worden – wie sie unten behauptet hat – sondern sie hat wochen­lang Aliasse gefälscht uns ist damit aufge­flogen. Dadurch hatte sie ihren „guten Namen“ verspielt. Anschlie­ßend hat sie sich zig mal verab­schiedet. Was du auch sehr gut weißt. 

        Eigent­lich muss es jedem klar sein, ich schreibe es aber trotzdem nochmal: Wenn jemand gesperrt ist, kann er/sie keine Abschieds-Kommen­tare mehr schreiben 😉

        Aber diese Zusam­men­hänge nehmt ihr ja nicht so ernst. Ihr glaubt, andere sehen die Zusam­men­hänge nicht und ihr könnt lügen, ohne dass es lemand merkt. Aber so ist es nicht. Die Leute wollen einfach nur ihre Ruhe haben und sagen deswegen nichts. Ihr hingegen unter­stellt solchen Menschen Dumm­heit und dass sie eure Maske­rade nicht peilen. Doch jeder erkennt euch, nämlich am Verhalten. Ihr seid „anders“

        Ich habe nie gelogen. Aber wenn du mit „Troll“ meinst, dass ich ältere Kommen­tare verlinke und dem Schreiber Doppel­moral + Lügen nicht nur unter­stelle (so wie du gerade), sondern das dann auch beweise (durch die Verlin­kung), dann … ja dann muss ich wohl tatsäch­lich ein Troll sein … Ein Troll, der Trolle fängt, ich lach mich gleich schlapp 😉

  11. Daß wir im deutsch­spra­chigen Europa als Voll­trottel der Eliten mit allen denk­baren Mitteln verfolgt und bekämpft werden, ist mir – und wohl vielen anderen – durchaus bewußt. Da ich sehr selten – und wenn, dann in ausge­wählten Medien und Blogs – auftrete, ist für mich eine Schutz­maß­nahme, um nicht mit diesen System­t­rollen verwech­selt zu werden. 

    Ja, auf breiter Front werden anstän­dige Menschen verun­glimpft, beschimpft und – leider – auch durch Gewalt­maß­nahmen einge­schüch­tert. Die Auftritte der Staats­ge­walt sind in Deutsch­land mitt­ler­weile Legende (Staats­an­wälte, Richter und Ordnungs­kräfte – wenn auch in all diesen Berufs­ständen nicht alle) beflei­ßigen sich der Obrig­keits­hö­rig­keit gegen­über einer rot-grün-woken Terror­gruppe. In Öster­reich ist es nicht anders, eine allge­meine Impf­pflicht ist nicht verfas­sungs­widrig, nur weil sich die Laien­spiel­gruppe „Regie­rung“ eh nicht traut, das Gesetz zu voll­ziehen (so eine hirn­be­freite Erklä­rung bringt zwar keinen Schein in Verfas­sungs­recht, wohl aber eine Beru­fung in das Höchstgericht).
    Daß in diesem bösen Spiel die Geheim­dienste ein reiches Betä­ti­gungs­feld haben, soll daher nicht über­ra­schen. Orga­ni­sa­tionen, die – vorbei an Rechts­staat und Öffent­lich­keit – ausschließ­lich der regie­renden Despoten verant­wort­lich sind, werden alle Register ziehen, um als Maden im Speck zu leben!

  12. Jetzt bietet Faeser tatsäch­lich den ach so gehassten Russen Asyl an, wenn sie den Kriegs­dienst in Russ­land verwei­gern. Wie sehe es bei ukrai­ni­schen Kriegs­dienst­ver­wei­ge­rern aus, wenn die keine Lust dazu haben, gegen ihr Bruder­volk in den Krieg zu ziehen? Ich fürchte das würde Baer­bock aber gar nicht gefallen, weil sie viele tote Russen sehen will.Russische Deser­teure, denen schwere Repres­sionen drohen, sollen „im Regel­fall“ inter­na­tio­nalen Schutz in Deutsch­land erhalten – das sagte Bundes­in­nen­mi­nis­terin Nancy Faeser der „Frank­furter Allge­meinen Sonn­tags­zei­tung“. Wer sich dem russi­schen Regime entge­gen­stelle und daher „in größte Gefahr“ gerate, könne Asyl wegen poli­ti­scher Verfol­gung bean­tragen. Die Entschei­dungs­praxis des Bundes­amts für Migra­tion und Flücht­linge (BAMF) sei bereits entspre­chend ange­passt. Die Ertei­lung von Asyl sei jedoch eine Einzel­fall­ent­schei­dung, in deren Rahmen auch eine Sicher­heits­über­prü­fung erfolge.

    Schon seit Monaten nehme Deutsch­land russi­sche Regime­kri­tiker auf, die verfolgt und bedroht würden, ergänzte die Minis­terin. Die immer bruta­lere Aggres­sion Russ­lands gegen die Ukraine werde von immer stär­kerer Repres­sion nach innen begleitet, insbe­son­dere gegen die Presse, gegen Menschen­rechtler und Oppo­si­tio­nelle. Die „gren­zen­lose Menschen­ver­ach­tung“ des russi­schen Präsi­denten Wladimir Putin mache vor den eigenen Soldaten nicht halt, so Faeser.

    1
    1
  13. Merkt man schon seit geraumer Zeit, dass die SAT-ANs-Bande wieder ganze Troll-Armeen losge­schickt hat auf die Blogs – auch hier m. E., aber insbe­son­dere bei Pravda-TV, die leider lang­jäh­rige Kommen­ta­toren, die sich als Schutz vor diesen Trollan­griffen sich mal einen anderen Nick­name zuge­legt haben bzw. auch unter einem anderen mal schrieben/schreiben, sperren, während sie die unter zig Nick­names agie­renden Trolle gewähren lassen. 

    Da muss ich mich wirk­lich fragen, was mit Pravda-TV los ist – sind die korr.pt oder bl.d?

    Ein guter Blog­be­treiber kennt seine aufrich­tigen Kommen­ta­toren und Kommen­ta­to­rinnen und weiß sie von Trollen zu unter­scheiden und unter­bindet das Troll-Treiben.

    Meines Erach­tens.

  14. Die ideo­lo­gie­be­haf­teten Zeiten ändern sich. Es kann auch wieder anders (nationa/konservativ l statt global=bolschewistisch) kommen. Da ist es besser, man bleibt recht­zeitig im Hinter­grund wie Konrad Adenauer. So über­lebt man unbe­schadet 2 in ihren Zielen völlig entge­gen­ge­setzte Zeiten. Was für ein Heuchler!!!!

    www.nachdenkseiten.de/?p=88428

  15. Freya kommen­tiert
    -
    Wer kann diese Kriegs­treiber, die in ihrem Wahn so tun, als sei die Ukraine ein deut­sches Bundes­land, noch stoppen?
    -
    Wollen sie die totale Zerstö­rung Europas und speziell Deutschlands?
    -
    Ich kann nur sagen, Gott sei Dank haben wir eine AfD und so kluge und mutige Köpfe wie Frau Dr Weidel und Beatrix von Storch, die sich keine Angst machen lassen, wenn sie für Frieden, für deut­sche Inter­essen und für eine Wirt­schafts­po­litik sind, die sich an realen Bedin­gungen orien­tiert und nicht an der US-VORGABEN oder an irgend­wel­chen anderen Ideologien.
    -
    Mir macht die ganze Entwick­lung furcht­bare Angst. Ich bete schon jeden Abend für mein Vaterland.
    -
    So weit hat es die Clowns­truppe sprich Ampel bereits getrieben, also das man vor Angst und Sorge nicht mehr schlafen kann.
    -
    Wir können ohnehin nur noch beten, jetzt wo diese vor Kompe­tenz strot­zende Außen­mi­nis­terin mit allem was sie sagt und tut quasi Russ­land den Krieg erklärt hat.
    -
    Gott mit uns und unserem Vaterland !

    3
    2
    • Geht mir auch so. Angst vor der leider wohl sehr nahen krie­ge­ri­schen Zukunft, hier in unserem Heimat­land. Schlaf­lose Nächte! Was kommt als Nächstes? Fahren bald die Sturm­truppen wieder mit LKWs vor, um unlieb­same Wider­stands­zeit­ge­nossen abzu­holen? Wie sieht die Zukunft unserer Kinder und Enkel aus, die ich best­mög­lich und liebe­voll, manchmal auch streng, zu streng (?), erzogen habe. Aus den zwei Töch­tern wurde was „Normales“ nach alten Spiel­re­geln und Werten, die bis 2015 resp. 2019 galten. Mein Gott, was kann man denn nun noch für deren glück­liche, fried­liche Zukunft tun? Hier im Forum immer nur zu schreiben (schon länger, auch unter wech­selnden Namen) ist zwar hilf­reich, aber letzt­lich nicht wirkungs­voll genug, um den Kriegs­pfad zu verlassen, den gerade die pädo­philen kifi- grünen mit „Atom­waf­fen­ak­zep­tanz“ (wie blöd und faschis­tisch muss man dazu eigent­lich sein?) bescherten, ohne meine parla­men­ta­ri­sche Lehi­ti­ma­tion dafür?

  16. Die Ziel­set­zung des mili­tä­risch-indus­tri­ellen Komplexes der USA ist die Ausschal­tung Russ­land aus der Rolle einer Weltmacht.
    -
    Dazu ist jedes Mittel recht. und wenn es auch zu einem großen Krieg führt.
    -
    Europa ist für die Ameri­kaner der ideale Kriegs­schau­platz. Haben sie doch hier die größten Unterstützer.
    -
    Sie über­sehen dabei, dass ohne Russ­land in der Welt NICHTS geht.
    -
    Stalin­grad sollte speziell den Deut­schen eine Warnung sein und den Regie­renden (insbe­son­dere der kämp­fe­ri­schen Frau Strack-Zimmer­mann) würde es guttun, sich daran zu erin­nern und die Russen nicht zu unterschätzen.
    -
    Die Deut­schen können wieder nur verlieren und damit erneut die Verant­wor­tung für Zerstö­rung und noch mehr Toten. auf sich laden.
    -
    Im Prinzip wäre das Problem einfach zu lösen, wenn die Ameri­kaner ihr Macht­streben aufgeben würden, aber sie wollen nicht, verdienen sie doch daran !!

    4
    2
  17. Zitat aus dem Artikel:
    „In einem Inter­view mit der SZ gestanden Beamte des Verfas­sungs­schutzes nun ein, ein Netz aus gefälschten, meist als soge­nannt „rechts­ex­trem“ einge­stuften, Social-Media-Accounts zu betreiben.“

    Defi­ni­tion Rechts­ex­trem helpster, Autor: Viktor Sanders
    www.helpster.de/was-bedeutet-rechtsradikal-erklaerung_187821 :
    „Als rechts­ra­dikal bezeichnet man Gedan­kengut, das von der rechten Seite der poli­ti­schen Band­breite stammt. Dieses kann sowohl bis zu einem gewissen Grad rassis­tisch als auch anti­se­mi­tisch, völkisch,.…“

    Defi­ni­tion völkisch, Quelle Wikipedia:
    de.wikipedia.org/wiki/V%C3%B6lkisch

    Völkisch ist ein Adjektiv, bei dem es sich um eine Ablei­tung von Volk handelt.

    Moses war Rechts­ra­dikal, nach dieser Schluß­fol­ge­rung, Quelle:

    www.bibleserver.com/de/verse/2.Mose7,16
    „2.Mose 7,16“
    „Lass mein Volk ziehen, dass es mir diene in der Wüste. Aber du hast bisher nicht hören wollen.“

    Beten, meint bitten, nicht fordern, Son.

    www.youtube.com/watch?v=_0Fudohj3ig

    1
    1
  18. Spätes­tens seid „NSU“, aber eher seit „Wehr­sport­gruppe Hoff­mann“ wissen Aufge­weckte, dass der sog. „Verfas­sungs­schutz“ Nazis insze­niert, um den Blöd­mi­chel schön mit der entspre­chenden Keule gefügig halten und den Kampf gegen Recht legi­ti­mieren zu können. 

    Wobei Natio­nal­so­zia­listen auch noch links waren und sind, falls es neben Haldis Hanseln über­haupt noch welche geben sollte.

  19. DIE REGIERUNG UND DIE ALTPARTEIEN SIND FEINDE DES VOLKES !!
    -
    DIE USA HABEN DEUTSCHLAND VERBOTEN DEN NORD STREAM 2 IN BETRIEB ZU NEHMEN !!
    -
    DIE VERBLÖDETEN VASALLEN MACHEN DAS AUCH WENN DAS EIGENE VOL ZUGRUND GEHT !!

    3
    3
  20. Außen­po­litik Deutsch­lands mitver­ant­wort­lich, dass Ukraine-Krieg nun weiter eskaliert
    -
    philosophia-perennis.com/2022/09/22/aussenpolitik-deutschlands-mitverantwortlich-dass-ukraine-krieg-nun-weiter-eskaliert/
    -
    Der Gedächt­nis­ver­lust des Bundes­kanz­lers Olaf Scholz sei eine der Ursa­chen der völlig verfehlten Außen­po­litik, die unter der Parole „wir müssen Russ­land ruinieren“ mitver­ant­wort­lich dafür sei, dass es zu keinem Waffen­still­stand in der Ukraine komme und dort Tag für Tag weiter Menschen sterben.
    -
    Die vielen Öl- und Gas-Kriege der USA
    -
    Diese sonder­bare Behaup­tung des Bundes­kanz­lers ist ein Zeichen für einen sich immer mehr verstär­kenden Gedächtnisverlust.
    -
    Die vielen Öl- und Gas-Kriege der USA, die den Vorderer Orient und Libyen verwüstet haben, hat er schlicht vergessen.
    -
    Dabei taucht ab und zu noch in den Nach­richten auf, dass die USA die syri­schen Ölfelder „bewa­chen“, weil die Verei­nigten Staaten von Amerika ja eine Frie­dens­macht sind, die noch nie gegen das Völker­recht verstoßen hat.
    -
    Und ihr Anspruch, die einzige Welt­macht zu sein, hat natür­lich mit Impe­ria­lismus nichts zu tun.

    Der wissen­schaft­liche Dienst des US-Kongresses hat gerade übri­gens selbst die lange Liste der US-Inter­ven­tionen welt­weit veröf­fent­licht. …ALLES LESEN !!

    +++++

    „Verhalten von Banditen“: China fordert USA auf, Plün­de­rung syri­scher Ressourcen einzustellen
    -
    just-now.news/de/deutschland/verhalten-von-banditen-china-fordert-usa-auf-pluenderung-syrischer-ressourcen-einzustellen/
    -
    Der Spre­cher des chine­si­schen Außen­mi­nis­te­riums, Wang Wenbin, hat die Verei­nigten Staaten aufge­for­dert, die Plün­de­rung der natio­nalen Ressourcen Syriens sofort einzustellen.
    -
    “Es ist nicht das erste Mal, dass US-Truppen Öl aus Syrien gestohlen haben. Ihr Bandi­tentum ist nur noch rück­sichts­loser geworden”,
    -
    sagte Wang am Mitt­woch auf einer Pres­se­kon­fe­renz und bestä­tigte damit Berichte, wonach Washington “gestoh­lenes Öl” von “besetzten syri­schen Ölfel­dern” in den Nord­irak gelie­fert habe.….ALLES LESEN !!

    2
    3
  21. Mani soll polieren gehen, was gibt’s in Deutsch­land noch groß zu tun?
    Wir sind ein Volk ohne Strom, da gibt’s auch keinen Wider­stand mehr.
    Ihr da ohm macht doch eh, watt ihr volt!

  22. Und diese Trolle haben sich auch bei den Afd Chats einge­schli­chen und nun sollte die Afd aufklären, wer diese U- Boote sind. Daher ist drin­gend Vorsicht geboten und bevor man neue Leute zulässt, noch dazu wenn sie keiner persön­lich kennt oder sich weigern den Betrei­bern ihre wahre Iden­tität mitzu­teilen, ist Vorsicht geboten. Man muß dies ja nicht per Twitter sondern auch per Telefon oder ähnli­chen falls einer fürchtet seine Iden­tität fliegt auf. Da er z.B. im Kran­ken­haus oder im Rathaus arbeitet. Da in der Ukraine durch den Pimmel Pianisten, west­liche Werte vertreten werden so muß man mit rechnen, daß auch in der EU sowie in Deutsch­land eben­falls Gesetze verab­schiedet werden, die Kontakte mit Russ­land mit langen Haft­strafen beantwortet.

  23. „man muss die Szene verstehen, ohne gleich­zeitig Teil dieser Szene zu werden. Nicht jeder kann das lernen.“ – Mit anderen Worten, wer zu lange der Wahr­heit ausge­setzt ist, läuft Gefahr, ihr „Opfer“ zu werden.

    10
    • Nun – es kann in der Tat nicht jede/r. – Dazu muss man ebenso dreist, frecht, d.mm, gewissen- und skru­pellos und eiskalt seelenlos sein wie die m. E. sat-AN-ischen Arbeit­ge­be­rInnen dieser bezahlten Trolle und Propagandisten.

      Meines Erach­tens.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein