Mit Aggres­sion und Zensur gegen „Hate & Fake“

Zadic für EU-weite Zensur
Kampagnen gegen Meinungsfreiheit als "Kampf gegen Hass im Netz" und "Fake-News" - (Bildmontage Unser-Mitteleuropa / Transdanubier)

Die Regie­rungen werden immer mehr zu aggres­siven Zensoren und toll­wü­tigen Angst­beisser je mehr ihrer Lügen­mär­chen aufzu­fliegen drohen.

So inves­tiert die Stadt Wien Millio­nen­be­träge an Steu­er­gelder für Inse­rate und TV-Spots in denen sie vor Falsch­mel­dungen im Netz warnt. Und natür­lich wird – insbe­son­dere im Zusam­men­hang mit Corona – alles was nicht von offi­zi­ellen Stellen und in den system­treuen Main­stream-Medien veröf­fent­licht wird als Fake News verunglimpft.

Kampagne gegen „Fake-News“ soll Impf­skep­tiker als Lügner abstempeln

Auf der Website der Stadt Wien fragt die rote Stadtverwaltung:
„Sind Fake News gefähr­lich?“ – und antwortet darauf gleich : „Ja! Fake News können für jeden Einzelnen gefähr­lich sein, sie können aber auch für die gesamte Gesell­schaft eine Gefahr darstellen. … In der Corona-Pandemie beispiels­weise haben Fake News dazu beigetragen, dass Menschen sich nicht ausrei­chend schützen und deshalb schwer krank werden.“ Damit wird impli­ziert dass alle kriti­schen Berichte zu der P(l)andemie nur Falsch­mel­dungen sein können und impf­kri­ti­sche Meinungen einen Gefahr für die Mensch­heit darstellen.
Und die Stadt Wien rät gleich dazu : „Zusätz­lich kannst du Fake News bei den jewei­ligen Sozialen Medien melden oder dich an Fakten­check-Platt­formen wie Mimi­kama wenden.“

Welch ein Hohn, gerade an Mimi­kama, das selber einer der größten Verbreiter von Fake-News ist – z.B. > „Nein, es droht kein Blackout!“   (aber Deutsch­land probt den Notbe­trieb und die öster­rei­chi­sche Regie­rung inves­tiert massiv in die Vorbe­rei­tungen dazu und rät zum Anlegen von Notvor­räten, … ) oder „Ein Fakten­check ist keine Meinung!“ mit der Mimi­kama (oder solle man besser Mini-Karma sagen?) der Willkür der Face­book-Zensoren Vorschub leistet (kein Wunder, sind sie doch wohl alle auf derselben Gehaltsliste.)
Jeder der von Face­book schon einmal gesperrt wurde (und das ist so gut wie Jeder, der eine etwas kontro­ver­sere Meinung oder einen unlieb­samen Link und nicht nur Katzen­bilder gepostet hat) weiß genau wie die „Fakten­che­cker“ bei Face­book alles unter­drü­cken das nicht in’s Konzept der Zucker­bergs & Co. passen. Wer beispiels­weise die Corona-Zahlen anzwei­felt oder der Zwangs­imp­fung skep­tisch gegen­über­steht ist für deren Checker bereits ein Demo­kra­tie­ver­wei­gerer und System­feind. Corona liefert Face­book auch gleich den Grund, weshalb Einsprüche gegen als Willkür empfun­dene Konto­sperren derzeit nicht bear­beitet werden können. Diskus­sion mit den „Fakten­che­ckern“ uner­wünscht. Ebenso wie alles was nicht ins Konzept des Great Resets zu einer schönen neuen Welt­ord­nung passt – das wird gelöscht, die Kritiker gesperrt und einfach mundtot gemacht.

Aber nicht nur Face­book-Nutzer und Mimi­kama verbreiten Fake-News und sorgen für Hass im Netz, die Regie­rungen selber sind es, die prak­tisch täglich neue Fake News verbreiten („Es wird keine Impf­pflicht geben“ – „für Unge­impfte ist die Pandemie vorbei“ – „Keine weiteren Einschrän­kungen zu Weih­nachten und Silvester“) und für Hass im Netz sorgen („Für Unge­impfte wird es unge­müt­lich“ – „Demo­kra­tie­ver­wei­gerer“ – „Asoziale“ – „Schwur­bler“ -„gegen die man ‚mit Pfef­fer­spray und Schlag­stock‘ vorgehen sollte , … ) – die Verbal­at­ta­cken der Regie­rung, deren Manda­taren und Vasallen gegen die Skep­tiker ‑werden Tag für Tag aggressiver.

Ange­sichts solcher Auswüchse muss man sich wundern mit welcher Dreis­tig­keit die Regie­rungen ihre eigenen Lügen und Aggres­sionen gegen ihre Bürger zu vertu­schen versuchen.

Andere Meinungen werden zu Hass im Netz

Öster­reichs Grüne Justiz­mi­nis­terin setzt dabei noch einen drauf und will gleich die ganze EU kontrol­lieren: Unter dem Vorwand „gegen Hass im Netz“ vorzu­gehen plant Alma Zadic alle (Sozialen) Netz­werke Euro­pa­weit zu kontrol­lieren und alles auszu­schalten, was nicht in die Agenda passt. Nicht zufällig wird dabei ausdrück­lich Tele­gram genannt, der Messen­ger­dienst, der bisher noch nicht ständig zensu­riert wird.
Wenn es nach Zadic geht, sollen also in bester kommu­nis­ti­scher Diktatur-Manier alle Nach­richten von einer einzigen Stelle ausge­geben und system­kon­form berichtet werden – Dissi­denten sollen ausge­schaltet und skep­ti­sche Meinungen zu kontro­versen Themen am besten gleich als „Hass­ver­bre­chen“ einge­stuft und EU-weit streng sank­tio­niert werden. Dazu möcht die öster­rei­chi­sche Ober­zen­sorin der Grünen Verbot­s­partei die Platt­formen unter ihre Fuchtel bekommen.
Zu Themen wie Über­wa­chungs­staat, Klima­schwindel, Ener­gie­wende, Flücht­lings­schwemme, Asylanten, Auslän­der­kri­mi­na­lität, Isla­mi­sie­rung, Bargeld­ab­schaf­fung, Meinungs­frei­heit, Privat­sphäre, Russ­land-Bashing & Saktionen, Poli­tiker-Korrup­tion, … und natür­lich auch zu den umstrit­tenen Corona-Maßnahmen wie Impf­zwang und alle damit zusam­men­hän­genden Allmachts­phan­ta­sien der Poli­ti­ker­kaste und ihrer elitären Hinter­männer soll sich niemand auch nur irgendwo mehr kritisch äussern, oder auch nur Meinungen dazu auf einer Website in Foren oder Kommen­taren zulassen dürfen, ohne dafür bestraft zu werden.
George Orwell hätte es nicht besser beschreiben können. (Trans­da­nu­bier)

 

7 Kommentare

  1. Die Hysterie bei den System­ge­steu­erten bedient nur ihren Hang zur
    Wich­tig­tuerei, diese wiederum trägt ihrer Neigung zur Rudelbildung
    bei. In den daraus entste­henden Hier­ar­chien können sie sich über ihre
    Geltungs­sucht profi­lieren, sich darin ausleben. Der Aufstieg steigert
    ihren Selbst­wert und läßt sie ihren Mangel an Lebens­ver­ständnis vergessen,
    es schmei­chelt ihnen und ihr Geist kann darin erblühen, trotz ihrer
    vielen Fehler.

    Daher ist es aus ihrer Sicht nur zu logisch, sich ein System schaffen
    zu wollen, welches nicht mehr hinter­fragt werden kann. Ein System welche
    ihre Unzu­läng­lich­keiten zur Tugend werden läßt. Ein geis­tiger Gleichschritt
    aus herr­schender Ordnung und rigider Folgsamkeit.

    Ein nicht geringer Teil der Menschen hat eine gewisse Nähe zum Psychopathentum.
    Ähnlich verdreht, unge­recht und anma­ßend. Die Raub­tiere unter den Menschen
    haben ein Feuer entfacht, viele die mit ihnen zu tun haben sind davon entbrannt.
    Nun ist die Frage, kommen sie wieder zu Verstand oder packt sie ganz der Wahnsinn
    der Wahnsinnigen.

    10
    • Bei immer mehreren brechen die Abgründe ihrer Seele hervor, tritt der wahre Charakter zu tage. Ermu­tigt von der toll­wü­tigen Meute lassen sie alle Hüllen fallen und ihrer barba­ri­schen Neigung freien lauf.

  2. Legt doch einfach die Denun­zi­an­ten­seiten lahm, schickt Videos von prügelnden Poli­zisten usw. , denn das können doch nur Falsch­mel­dungen sein 😉 . Macht ihnen einfach die Freude, über­schüttet sie mit Meldungen, ist ja Weihnachten.….….….

    11
  3. Wir leben in einer merk­wür­digen Zeit, in der es immer mehr Menschen bedauern, dass es keine Terro­risten mehr gibt. „German Angst“ ist gegen Fakten immun. Wer kein Selbst­wert­ge­fühl besitzt und keinen Halt mehr in tradi­tio­nellen Werten wie Freund­schaft, Nation und Familie findet, fürchtet sich zwangs­läufig vor der Fliege an der Wand. Und diese Furcht wird von Politik und Medien gezielt geschürt mit einem Framing, das von Tag zu Tag hyste­ri­scher und bösar­tiger wird. Es entsteht das Regel­werk zum Schutz der Gesell­schaft vor den Bürgern.

    Wenn Sie ein Bild der Zukunft wollen, stellen Sie sich einen Stiefel vor, der unauf­hör­lich in ein mensch­li­ches Gesicht tritt
    (George Orwell)

    12
  4. Bei „Hate“ braucht man nur auf den Artikel mit den „Schlag­stö­cken“ durch eine unaus­ge­reifte Göre von den Grünen-Faschisten zu verweisen, die in ihrem Leben noch nie gear­beitet hat und im Lebens­lauf auf ihrer Internet-Seite in fast jedem Satz „ich“, „mein“ „mich“ verwendet. Das ist die Offen­ba­rung sadis­ti­scher und narzis­ti­scher Züge von „Blen­dern“. Suche in youtube nach: „Du musst ein Schwein sein“ von den damals noch gesell­schafts­kri­ti­schen „Prinzen“ – das wurde sogar mal im ZDF gespielt. Heute undenkbar, denn der Ober-Prinz ist jetzt ein ganz Braver – 1000%ig „auf Linie“.

    Regie­rungs­ve­treter und ihre Medien haben sich in ihren eigenen Fake-News verrannt, die sie als „unsere Wahr­heits­sys­teme“ offen­bart haben:
    twitter.com/hashtag/Wahrheitssysteme?src=hashtag_click

    Tele­gram stört ihre „Wahr­heits­sys­teme“ und muss aus ihrer Sicht bekämpft werden, weil ihre Fake-News, Hass und Hetze zur Spal­tung der Gesell­schaften, sonst von immer mehr Menschen als tatsäch­liche Wahr­heit erkannt werden – und noch viel mehr ihrer eigenen Fake-News und Hetze auffliegen. Sie haben ja schon begonnen, ihre eigenen Fake-News auf ihren eigenen Internet-Seiten zu löschen – weil immer mehr „Verschwö­rungs­theorie“ zur Praxis geworden ist. Dazu gehören auch die vielen Foren-Simu­la­tionen der „Wahr­heits­sys­teme“. Dort scheiben die eigenen Jour­na­listen unter Fake-Namen, was sie als Medium rech­lich nicht dürfen. Was nicht passt, wird nicht veröf­fent­licht – aber selbst­ver­ständ­lich ausge­wertet! Mit Glück bekommt man sogar eine Antwort auf einen Kommentar, der garnicht veröf­fent­licht wurde.… Die „User“ sind gleich­zeitig die Zensoren. Reine Show. Geschätzte 80% dieser Kommen­tare sind Fake. Wer dafür noch ein Abbo hat, verstehe ich nicht.

    Schöne Weih­nachten an „Unser Mittel­eu­ropa“ und gleich­zeitig ALLE, die NICHT zu den „Wahr­heits­sys­temen“ der Regie­renden gehören.

    10
  5. Die größten Fake News stammen vom poli­ti­schen Estab­lish­ment und ihren medialen Erfül­lungs­ge­hilfen selbst. Dumm­heit, Arro­ganz, Allmachts­phan­ta­sien und der Willen­lose Drang nach Abso­lu­tismus domi­niert derzeit das poli­ti­sche Geschehen.
    Wahl­ver­spre­chen, werden unver­blümt gebro­chen, die Rechts­spre­chung und Gewal­ten­tei­lung außer Kraft gesetzt, die Grund­ge­setze und Verfas­sungen nach Guts­her­renart inter­pre­tiert oder abge­än­dert, dass Völker­recht mit beiden Füßen in die Tonne getreten.
    Nun steht das Volk auf, orga­ni­siert sich und der Staat bekämpft uns mit Lügen, Nieder­tracht und Droh­ge­bärden und das noch unge­niert mit unseren Steuergeldern.
    Wer nicht auf Linie des Systems ist, wird in gewisse Schub­laden verortet, denun­ziert oder wird sich seines Jobs entle­digt. Wider­spruch, Realität und Wahr­heit werden nicht geduldet, der Konsens und die Meinungs­plu­ra­lität ad Acta gelegt, zumin­dest wenn sie nicht die Meinung des Systems widerspiegelt.
    Die poli­ti­schen „Führer und Führe­rinnen“ scheuen nicht mal mehr, Begriff­lich­keiten, Gedan­kengut und „Maßnahmen“ auszu­spre­chen, die aus der dunklen Zeit, der deut­schen Geschichts­schrei­bung stammen. Unfassbar, dass diese post­mo­dernen Sturm­bann­führer und Führe­rinnen, welche sich sich sarkas­ti­scher Weise auch noch als lupen­reine, libe­rale Demo­kraten bezeichnen, sich wieder in die Fußstapfen jener Braun­hemden begeben, die unsere Geschichte derart geprägt hat, dass wir eigent­lich daraus gelernt haben sollten. Das Volk hat daraus gelernt, doch die Politik anschei­nend nicht, ganz im Gegenteil.
    Zyni­scher­weise sagen uns genau jene Poli­tiker den Kampf gegen Rechts an, obwohl genau jene, so tief im braunen Sumpf stehen, dass sie aus eigener Kraft wohl nicht mehr heraus kommen können. In der Politik von Deutsch­land und Öster­reich, domi­niert mal wieder die Farbe Braun in allen Farb­nu­ancen und Facetten während die Hofbe­richt­erstatter der ÖR und Systemm­edien, sich in braunen Verba­l­ergüssen überbieten.
    Würden die es ernst meinen, mit ihrem Kampf gegen Hass und Fake, müssten sie zuerst einmal, ganz inten­sive vor ihrer eigenen Haus­türe bzw. Führungs­bun­kern kehren, ehe sie ganze Völker denun­zieren oder in Rechte Schub­kästen verorten.
    Das poli­ti­sche Gesindel, welches als Mario­netten des Estab­lish­ments fungiert, ist an Dreis­tig­keit und krimi­neller Energie nicht mehr zu toppen. Ohne Worte………..

    In diesem Sinne

    12
    1
  6. „In der Corona-Pandemie beispiels­weise haben Fake News dazu beigetragen, dass Menschen sich nicht ausrei­chend schützen und deshalb schwer krank werden.“ Ja, insbe­son­dere dieje­nigen, die den falschen Verspre­chungen der „Regie­rung“ und ihrer Komplizen Glauben schenkten, ob der Wirk­sam­keit der „Impfungen“.

    15

Schreibe einen Kommentar zu Einer Antwort abbrechen

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein