03. 12. 2022
Start Aktueller Beitrag Finan­cial Times: Trotz Kritik hat Orbán die nied­rigsten Gaspreise in Europa erzielt

Finan­cial Times: Trotz Kritik hat Orbán die nied­rigsten Gaspreise in Europa erzielt

Von unserem Ungarn-Korre­spon­denten ELMAR FORSTER
 

Die briti­sche Finan­cial Times (FT) kommt zu folgendem Schluss: Trotz Kritik an seiner Politik habe Viktor Orbán die nied­rigsten Gaspreise inner­halb Europas für Ungarn erzielt – wie HírTv.hu und Index unter Beru­fung auf die FT berichtet.

Freund­schaft mit Moskau

Dabei verglich FT die euro­päi­schen Gaspreise, und Ungarn schnitt dabei am besten ab. Und zwar trotz aller Kritik an Orban und an seiner Freund­schaft mit Moskau: Somit hat es Orban „geschafft, die Gaspreise für die Haus­halte in Ungarn auf dem nied­rigsten Stand (in der EU) zu halten, egal wie viel Kritik er einste­cken musste“ – schrieb HírTv.hu am Mittwoch.

In einer längeren Analyse kommt FT zum Schluss, dass der durch­schnitt­liche Strom­preis für briti­sche Haus­halte mindes­tens 30 Prozent höher liegt vieler seiner Nach­bar­länder. Der Grund: sei Groß­bri­tan­nien sei bei der Ener­gie­er­zeu­gung stärker auf Erdgas ange­wiesen sei, was die Verbrau­cher hart treffe. Ungarn hingegen habe bei weitem die nied­rigsten Gaskosten für Haus­halte. Dies sei wohl darauf zurück­zu­führen: Dass nämlich Minis­ter­prä­si­dent Orbán trotz Kritik anderer EU-Mitglieder an seinen Bezie­hungen zu Moskau fest­ge­halten haben. Und so eine Reihe von Abkommen mit Russ­land unter­zeichnen konnte, die nied­ri­gere Gaspreise gewährleisten.

Europa geht es nicht gut

Derzeit erlebe der gesamte Konti­nent eine Ener­gie­krise erlebt, die durch einen Rück­gang der russi­schen Öl- und Gaslie­fe­rungen verur­sacht wird. Laut FT-Analyse wären aller­dings die direkten Auswir­kungen auf die Haus­halte je nach Ener­giemix in den einzelnen Ländern sehr unter­schied­lich sind – wie Index.hu erwähnt. Aller­dings dürften wohl diesen Winter die Strom­preise in ganz Europa steigen, da die hohen Gaspreise weiterhin auf den Ener­gie­markt über­greifen, während das Ener­gie­an­gebot aus anderen Quellen zurück­geht. Dies ist zum Beispiel auf weit verbrei­tete Wartungs­pro­bleme bei Kern­kraft­werken in Frank­reich sowie die trockene Wetter­be­din­gungen zurück­zu­führen, die die Wasser­kraft beeinträchtigen.

________________________________________________________________________

Unser Ungarn-Korre­spon­dent Elmar Forster, seit 1992 Auslands­ös­ter­rei­cher in Ungarn, hat ein Buch geschrieben, welches Ungarn gegen die west­liche Verleum­dungs­kam­pagne vertei­digt. Der amazon-Best­seller  ist für UM-Leser zum Preis von 17,80.- (inklu­sive Post­zu­stel­lung und persön­li­cher Widmung) beim Autor bestellbar unter <ungarn_​buch@​yahoo.​com>

Bitte unter­stützen Sie unseren Kampf für Frei­heit und Bürgerrechte.
Für jede Spende (PayPal oder Bank­über­wei­sung) ab € 10.- erhalten Sie als Danke­schön auf Wunsch ein Dutzend Aufkleber „CORONA-DIKTATUR? NEIN DANKE“ porto­frei und gratis! Details hier.



70 Kommen­tare

  1. „Ich habe nur ein Vater­land, das heißt Deutsch­land, und da ich nach alter Verfas­sung nur ihm und keinem beson­deren Teil desselben ange­höre, so bin ich auch nur ihm und nicht einem Teil desselben von ganzem Herzen ergeben.“ Reichs­frei­herr vom Stein

  2. Von „demo­kra­ti­schen“ Parla­menten beschloßen!

    Auf, auf Kinder des Vaterlands!
    Der Tag des Ruhmes, der ist da.
    Gegen uns wurde der Tyrannei
    Blutiges Banner erhoben. (2x)
    Hört ihr im Land
    Das Brüllen der grau­samen Krieger?
    Sie kommen bis in eure Arme,
    Eure Söhne, Eure Gefähr­tinnen zu erwürgen!
    Zu den Waffen, Bürger!
    Formt Eure Schlachtreihen,
    Marschieren wir, marschieren wir!
    Bis unreines Blut unserer Äcker Furchen tränkt!

  3. Die straf­freie Tötung von Menschen im Falle eines Aufstandes oder bei „Unruhen“ ist bereits im EU-Lissabon-Vertrag als nicht veröf­fent­lichte Anlage 2007 verein­bart worden.
    Es beweist, wie lange diese EU-Mafia schon den totalen Krieg gegen Demo­kratie, souve­räne Nationen und allge­mein gegen die Euro­päer plant und vorbe­reitet hat…
    Ebenso ist die „Ausnahme“ in Artikel 2 Absatz 2 der Euro­päi­schen Menschen­rechts­kon­ven­tion zu beachten:
    „Eine Tötung wird nicht als Verlet­zung dieses Arti­kels betrachtet, wenn sie durch eine Gewalt­an­wen­dung verur­sacht wird, die unbe­dingt erfor­der­lich ist, um
    a) jemanden gegen rechts­wid­rige Gewalt zu verteidigen;
    b) jemanden recht­mäßig fest­zu­nehmen oder jemanden, dem die Frei­heit recht­mäßig entzogen ist, an der Flucht zu hindern;
    c) einen Aufruhr oder Aufstand recht­mäßig niederzuschlagen“[7]

    Und was „recht­mäßig“ ist bestimmen die Macht­haber. Feuer frei auf souve­räne Bürger.….

     25
    • @moni
      muschi und ihre filz­läuse sind höchsten
      statisten in diesem britisch empire game.
      auswech­selbar wie puffhuren.

      die macher und die regie sitzen in
      *brexit*£ondon und u.s. fed 9/11

       11
  4. Unab­hängig davon, dass ich als souve­räne Nation darauf sch****en würde, was diese erbärm­liche EU da beschließt, würde ich auch als Inhaber eines entspre­chend großen Unter­neh­mens, schleu­nigst diese Drecks-EU verlassen und meine Zelte in einem anderen Land aufschlagen. Vorteil Nummer 1: Es wird in jeder Hinsicht güns­tiger, was dann auch die Gewinne maxi­miert. Ich würde sogar der EU meine Waren dennoch anbieten, aber zu ekel­haf­testen Wucher­preisen. Die sog. Corona-„Pandemie“ hat ja eindrucks­voll bewiesen, wie einfach es ist, der EU und ihrer völlig inkom­pe­tenten, verblö­deten Kommis­si­ons­prä­si­dentin, der Flinten-Uschi, jeden Cent bei gleich­zei­tigem Ausschluss jegli­cher Haftung für die eigenen Produkte, aus dem Kreuz zu leiern.

     33
  5. wäre russ­land ein wirk­lich souve­ränes land, hätte sie gleich nach maidan, spätes­tens nach odesa – einfach neue grenzen gezogen, um das spätere elend und tausende tote zu verhin­dern. dann gäbe es heutigen drama nicht. so wie krim- lösung, die nach inter­na­tio­nalen recht in ordnung war – „das wille des volkes ist zu akzep­tieren“!. russ­land hatte schon genug erfah­rung mit westl betrü­gern und müsste wissen mit wem sie zu tun hat. das zögern kostet jetz viel. ein irrer zelensky, eine irre britin, kriegs­geiler nato – es wird immer gefähr­li­cher, ein atom­schuss von dieser seite würde mich nicht überraschen.

     35
    • Leider ist es nicht so einfach! Die Russi­sche Förde­ra­tion hat Zeit gebraucht um sich unab­hängig von ALLEN zu machen. Die Sowjet­union war genau so verkauft wie die EU-Staaten. Abhängig und ausgeraubt.
      Heute ist die Förde­ra­tion unab­hängig, wirt­schaft­lich und mili­tä­risch stark! Nur so kann sie gegen die Feinde der freien Nationen vorgehen.

    • was für ein dummer fakeblödsinn…@ts
      und dafür 17 taube daumen)))
      ein weiterer beweis für die surreale eu
      verblödungsrate.

      die sach­weiz ist und bleibt der neutralste,
      demo­kra­tie­stete, freiste, sauberste, coolste,
      best­ent­wi­ckelte, life­qua­li­taiv höchste staat in
      diesem immer mehr vergam­melten westeuropa

  6. Ein neuer Bericht vom Club of Rome ist erschienen und wie nicht anders zu erwarten, kommt man mal wieder zum Ergebnis, dass die Gesell­schaft nur durch Sozia­lismus zu retten sei.
    Dass dabei eines der im Buch thema­ti­sierten Szena­rien den Titel „Giant Leap“ trägt, ist mehr als viel­sa­gend und lässt sich kaum durch Zufall oder durch Igno­ranz gegen­über der Geschichte erklären.
    Unter einem sehr ähnli­chen Motto – nämlich unter „Giant Step“ – vernich­tete der kommu­nis­ti­sche Diktator Mao Tsetung vor etwa sechs Dekaden zwischen 20 und 45 Millionen Chinesen.
    Maos Absicht war dabei exakt dieselbe, die nun auch der Club of Rome sich auf die Fahne geschrieben hat: Die Umge­stal­tung der Gesell­schaft hin „zum Besseren“.

    «Vor 50 Jahren rüttelte der Think­tank Club of Rome mit seinem Bericht „Die Grenzen des Wachs­tums“ die Welt auf.
    […]
    Nun gibt es einen neuen Bericht, der am Dienstag in deut­scher Fassung erschienen ist. In „Earth for All“ geht es um nichts weniger als die wich­tigsten Maßnahmen, mit denen eine lebens­werte Zukunft der Mensch­heit noch möglich wäre.
    […]
    Die Zukunft der Mensch­heit hängt demnach vor allem von „fünf außer­or­dent­li­chen Kehrt­wenden“ ab: Been­di­gung der Armut, Besei­ti­gung der ekla­tanten Ungleich­heit, Ermäch­ti­gung der Frauen, Aufbau eines für Menschen und Ökosys­teme gesunden Nahrungs­mit­tel­sys­tems und Über­gang zum Einsatz sauberer Energie.
    […]
    Unter einer Viel­zahl mögli­cher Szena­rien wurden für das Buch zwei ausge­wählt, genannt „Too Little Too Late“ (Zu wenig zu spät) und „Giant Leap“ (Riesen­sprung).
    […] ‚Giant Leap‘, [zeigt] was passieren würde, wenn das Wirt­schafts­system durch mutige, außer­or­dent­liche Bemü­hungen zum Aufbau einer resi­li­en­teren Zivi­li­sa­tion umge­staltet würde.“ »

    www.welt.de/wissenschaft/article240884933/Club-of-Rome-Es-ist-noch-nicht-zu-spaet-die-Menschheit-zu-retten.html

     13
  7. Wer steckt hinter diesen Plänen Schwab, Soros , Roth­schild? Uschi und ihre Truppen sind nur Hand­langer. Doch eines scheinen die Uschi nicht zu bedenken, wenn mann nichts hat, kann man nichts herstellen. Werden die Vieh­be­stände nach Plänen der EU und den Grünen dezi­miert oder wie man in den Nieder­landen die Vernich­tung ganzer Bauern­höfe plant um klein Afrika zu errichten, woher soll die Milch für Butter usw kommen oder das Getreide für Mehl.

     61
    • Klar: gegen Kill Gates und seine Impf­kom­plizen gibt es seit Jahren ein Haft­be­fehl in Indien. Und auch in einigen Ländern in Affrika, wo sie ihren Impf­ge­nozid schon erprobt haben…

       11
  8. WIR MÜSSEN ALLE AUF DIE STRASSEN UND DIE US-ARSCHKRIECHER VERTREIBEN !!!
    -
    In England hat eine normale Familie eine Nach­zah­lung von 9800 Pfund bekommen !!
    -
    Bereitet euch darauf vor jeden Monat für Strom Abschlag 300–400 Euro zu zahlen und für Heizung 500 Euro !!

     46
  9. Habeck: „Nord Stream 1 wird nicht wieder aufgemacht“
    -
    Zudem erklärte Habeck, dass zwar noch etwas Erdgas aus Russ­land über die Pipe­line in der Ukraine komme.
    -
    Jedoch rechne er nicht mit einer Wieder­in­be­trieb­nahme der Erdgas­pipe­line Nord Stream 1, durch die derzeit kein Gas strömt:
    -
    “Es kommt noch ein biss­chen Gas über die Ukraine-Pipe­line, aber dass Nord Stream 1 wieder aufge­macht wird, gehört nicht zu den Szena­rien, von denen ich ausgehe.”

     13
    • Habeck hat gestern bei Maisch­be­wrger über Insol­venzen fanta­siert. Ich kann soviel Dumm­heit gar nicht wieder­geben. Er sagt , ein Betrieb der nicht mehr produ­ziert und verkauft ist noch lange nicht Pleite!
      Langsam fange ich an die Menschen richtig zu hassen, die so einen Voll­idioten gewählt haben!

       40
  10. Merkels perfide Rolle im Ukraine-Konflikt
    -
    www.anderweltonline.com/klartext/klartext-20222/merkels-perfide-rolle-im-ukraine-konflikt/
    -
    Von Peter Haisenko

    Die Kritik an der Russ­land­po­litik der Regie­rung Merkel wird immer heftiger, ange­sichts der aktu­ellen Entwick­lung in der Ukraine. Jetzt hat sich Merkel nach einem halben Jahr zu Wort gemeldet, um ihre Politik zu verteidigen.
    -
    Dabei entlarvt sie in Neben­sätzen, was ihre wahren Ziele waren und wie sie tatsäch­lich zu Putin steht.
    -
    Merkel ging es nie darum, mit dem Minsk-Abkommen Frieden zu schaffen

    Es war auch Merkel, die ihren Außen­mi­nister Stein­meier nach Kiew auf den Maidan geschickt hat, um den Putsch gegen den gewählten Präsi­dent Janu­ko­witsch zu unterstützen.
    -
    Der war ihr zu wenig russ­land­feind­lich. All das haben unsere Medien über­deckt mit dem Märchen, Merkel würde ein gutes Verhältnis mit Putin pflegen.
    -
    Aber ihre wahren Ziele hat sie jetzt in diesem Inter­view aufge­deckt. Sie betonte, dass die deutsch-fran­zö­si­sche Vermitt­lung zwischen Moskau und Kiew dem ange­grif­fenen Land wich­tige Luft zum Atmen verschafft habe.
    -
    „Diese sieben Jahre waren für die Entwick­lung der Ukraine ganz, ganz wichtig.“ Berlin und Paris hätten Waffen­lie­fe­rungen an die Ukraine bewusst anderen west­li­chen Nationen über­lassen, um weiter in der Vermitt­ler­rolle zu bleiben. „Das war Arbeitsteilung.“
    -
    Abge­sehen davon, dass sich Merkel selbst­ver­ständ­lich des west­li­chen Lügen­mär­chens bedient, indem sie die Ukraine schon 2014 als „von Russ­land ange­grif­fenes Land“ bezeichnet, deckt sie hier auf, dass es darum ging, die Ukraine gegen Russ­land zu bewaffnen. …ALLES LESEN !!

     35
  11. OT zu North Stream:

    press24.net/news/19511821/

    Tja – das ist jetzt die Folge des ganzen ideo­lö­gi­schen W.hnsinns und zu spüren bekommt es nur die Normalbev.lkerung.

    Und DAS hier dann auch vermut­lich als nächsten Dolch­stoß zur Vern.chtung D.utschlands:

    www.wochenblick.at/welt/bizarrer-uno-aufruf-an-reiche-laender/

    Es geht um die Vern.chtung D.utschlands und der echten D.utschen und die Erobe­rung R.sslands und dann die Vern.chtung aller Menschen.

    Meines Erach­tens.

     33
  12. Das hat mit dem „Corona“-Hoax nichts und mit dem Ukraine-Krieg mittelbar etwas zu tun, denn hier werden die Weichen für Kriegs­wirt­schaft gestellt.
    Inter­es­san­ter­weise haben die sog.Nazis“ während des Krieges das genaue Gegen­teil getan: Nachdem im Dezember 1941 durch die geschei­terte Offen­sive gegen Moskau geschei­tert und durch den Kriegs­ein­tritt der U.S.A. die Kriegs­lage zuse­hends düsterer wurde, wurden nach dem myste­riösen Tod Prof. Todts unter dem neuen Minister für Bewaff­nung und Muni­tion, dem Orga­ni­sa­ti­ons­genie Speer, ein System der dezen­tralen Wirt­schafts­steue­rung einge­führt, dass ‑abge­sehen von der Aufstel­lung von Produk­ti­ons­zahlen und der groben Vertei­lung von Rohstoffen; dies aber nach Bedarfs­zahlen aus der Indus­trie- auf eine dezen­trale Steue­rung durch die Indus­trie selbst bei Belas­sung der Gewinn­an­teile unter weitest mögli­cher Ausschal­tung der Staats­bü­ro­kratie setzte. Obschon die Indus­trie knappe Rohstoffe auf Vorrat hortete, erwies sich dieses System als hoch­ef­fi­zient und erreichte trotz Inten­si­vie­rung der Bomben­an­griffe und der daraus resul­tie­renden Notwen­dig­keit der Betriebs­ver­la­ge­rung (die natur­ge­mäss die Produk­tion beein­träch­tigt) innerst kürzester
    Zeit die Verfiel­fa­chung der Rüstungs­pro­duk­tion. Die Effi­zi­enz­pa­ra­meter waren schlicht Zutei­lung der Rohstoff­menge und Produk­ti­ons­zahlen sowie Gewinn.

     15
    • Corona und der Ukraine Krieg gehört genau so dazu! So konnte die Wirt­schaft geschwächt werden und die Mensch­heit mit Hilfe der Gift­spritze zT. schon redu­ziert und mit Hilfe von 5G, C‑App usw über­wacht werden!

  13. Mit Voll­dampf(*) vorraus in die Plan­wirt­schaft! Hat ja schonmal groß­artig funktioniert!
    Wozu wurde anno 1989 eigent­lich angeb­lich die DDR abgeschafft?

    * = natür­lich klima­freund­lich mit Solar­strom statt Kohlen­qualm. Was eine gewisse Rest­hoff­nung gibt daß es nicht wieder 40 Jahre dauert bis sich das Regime des wahn­haften Irrsinns an seiner eigenen Unfä­hig­keit zerlegt.

     23
    • Die wurde nicht abge­schafft – die wurde um die dama­lige BeÄrDe (12 BL) erwei­tert. – Das war der ganze Sinn und Zweck der sog. Wende/Wiedervereinigung, sonst hätte es diese nie gegeben.

      Meines Erach­tens.

       20
      • Es war der größte Raub von Volks­ver­mögen aller Zeiten!
        Die dama­ligen Poli­tiker und die Breul gehörten gekreuzigt!
        Diese Wieder­ver­ei­ni­gung war eine große Verar­sche und hat weder dem Oststeil noch dem West­teil etwas gebracht. Das Ergebnis kann man heute doch sehen!
        Für die Dummen noch mal ein kleines Beispiel. Kein hoch­ran­giger Poli­tiker der ehema­ligen DDR wurde wegen der erschos­senen Regim­flücht­lingen verur­teilt! Und was sagt dies aus: Poli­tiker beider Seriten haben seit Jahren gekungelt!

         33
        • Doch, Krenz wurde in seiner Eigen­schaft als Mitglied des natio­nalen Vertei­di­gungs­rates der DDR wg. des Schieß­be­fehls kurz einge­locht. (war bald Frei­gänger). Als Nach­folger von Erich war er hoch­rangig genug.

    • Was hast Du gegen Solarstrom ???

      Kosten­loser für Jeder­mann und nach­hal­tiger geht’s nicht.…
      .…die Sonne schickt keine – auch noch so klit­ze­kleine Rechnung.

      So oder ähnliche Aussage von der Grünen Khmer

       12
  14. Ja ja, „Orban“.

    Wäre der Mann glaub­haft, dann wäre Ungarn schon lange kein Teil der EUdSSR mehr. Solange die aber dabei mitma­chen, sich beugen und dafür das Geld der BRD-Deppen abgreifen, sind sie ein Teil des Problems und Leute wie Orban völlig unglaub­würdig. Wasch mir den Pelz, aber mach mich nicht naß = funk­tio­niert nicht.

    Nicht das ich dies den werten Lesern im Netz seit April 2013 zur „A„fD sagte, zu Trump seit 2016, zu Q‑Anon seit 2017 (oder war das 18?), zum „Konser­va­tiven Kreis / Berliner Kreis“ der CDU seit diese entstanden, …

    Niemand muß das dümm­liche Spiel also inzwi­schen erkannt haben, bitte stol­pern sie einfach weiterhin blind, taub und verblödet vor sich hin.

     18
     11
    • Eben – DAS ist das, was auch ich kriti­siere. – Sie bleiben alle in der EeeeUuuu, um weiterhin aus dem vor allem von Dtld. als größtem Netto­zahler der EeeeUuuu gefüllten ESM-Topf zu schöpfen – bei einigen kommen noch die Target 2 – Salden dazu.

      Hätten die alle Rück­grat, wären die alle schon längst ausge­treten – aber ewig lockt der Mammon.

      Auch Salvini hat meiner Erin­ne­rung nach für 2 Mrd. aus dem ESM-Topf der Instal­la­tion des Drachens zugestimmt.

      Solange diese EeeeUuuu-Länder, die alle meiner Erin­ne­rung nach nur mit Bilanz­fri­sie­rung mithilfe des Drachens meiner Erin­ne­rung nach (fing mit Greece an) über­haupt die Maas­tricht-Krite­rien schein­erfüllten und so in die EeeeUuuu kamen und damit an den ESM-Topf, weiterhin aus demselben mone­tären Grund in der EeeeUuuu verbleiben, sind auch sie Raub­ritter, die auf Kosten vor allem eben D.utschlands als größtem Netto­zahler vor allem diesen ESM-Topf füllen, vor allem D.utschland und damit die D.utschen ausbeuten. – Zusam­men­halt und Einig­keit zum Wohle aller echten euro­päi­schen Länder sähe anders aus – sie denken auch alle nur an ihren eigenen Vorteil und blenden aus, dass, wenn so D.utschland vor die Hunde ginge, auch sie vor die Hunde gingen.

      Meines Erach­tens.

       10
      • @isie
        ihr deut­schen u.s.sklaven seit
        sowas von einge­bildet und
        quer­ver­blödet dass ihr schon
        fast wieder lustig rüberkommt.

        eine anglo eu kolonie)) aus ramstein
        regiert und aus london dirigiert…
        und dass seit der össi schickelgruber
        euch noch mehr veräppelte.

        dumm wie brat­wurst und noch dümmer
        wie sauerkraut…pflegt der ami zu sagen.

        diese eu kann leider nur von aussen regiert werden, ihre akteure sind zu nationalistisch
        zu welt­fremd, zu hirn­dunkel im paralell…
        das wissen london und washington natür­li­cher­weise zu ihren eigenen vorteilen auszunutzen…
        und das sicher nicht erst seit gestern))

    • Gag am Rande: Ohne Orbans Stimme wäre Urusula von der Leyen nicht auf den Posten gekommen.

      2. Gag am Rande: Dank Orbans konser­va­tiver Fami­li­en­för­de­rung ist ein bestimmter Teil der unga­ri­schen Bevöl­ke­rung so stark gewachsen, daß Teile des Landes unbe­wohnbar geworden sind.

    • Nichts gegen Orban. Seinem Beispiel vom Einfrieren der Preise für Grund­nah­rungs­mittel und für Gas und Kraft­stoff findet immer mehr Befür­worter und Nach­ahmer in der EU. Uns Menschen in Ungarn geht es gut, weil wir mit Orban einen Präsi­denten gewählt haben, der in erster Linie auf das Wohl der Ungarn schaut.

       16
  15. Notstands­ge­setze ebnen den Weg des EU-Faschismus in die tota­li­täre WEF-Diktatur.
    Wann wehren sich die Menschen in Europa endlich gegen dieses Verbrecherkartell????

     39

Kommen­tieren Sie den Artikel

Einge­loggt als Redak­tion UngarnAusloggen?

1 Kommentar

  1. Ziel der Wirt­schafts­krise in Europa: Ziel ist das Aushun­gern weiter Teile der Welt ?1?
    Nein es geht um die große Transformation.

    Es geht auch um die Nahrungs­er­satz­mittel. Unsere Nahrung soll komplett ersetzt werden. (Angeb­lich soll unsere Nahrung auf klima­neu­tral umge­stellt werden)
    Künst­lich herge­stellte Milch als Ersatz. z.B.Hafermilch. Es gibt bereits tausenda Alter­na­tiven. Das Gleiche gilt für Fleisch. Wir werden bald überall nur veganes Fleisch essen dürfen…
    opposition24.com/enthuellungen/wiesenhof-chef-fordert-freigabe-fuer-fleisch-aus-der-petrischale/

    In diesem Zusam­men­hang verweise ich noch auf den „Codex Alimentarius“
    www.zentrum-der-gesundheit.de/bibliothek/sonstige-informationen/weitere-informationen/codex-alimentarius

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein