04. 12. 2022
Start Aktueller Beitrag Setzen nordi­sche Regie­rungen mittels Russen­hass WEF-Globa­lismus durch? +UPDATE 13:05+ Lett­land: Russ­land ist...

Setzen nordi­sche Regie­rungen mittels Russen­hass WEF-Globa­lismus durch? +UPDATE 13:05+ Lett­land: Russ­land ist „Terror­staat“

Die finnische und estnische Regierungs-Chefinnen Kallas und Marin

Von Elmar Forster

Finni­sche und estni­sche Regie­rungs-chefinnen Kallas und Marin

Von ELMAR FORSTER

+++ UPDATE 11.08.2022 / 13:05 +++

Lett­land legt nach: Russ­land ist „Terror­staat“

Lett­lands Saeima hat Russ­land zum Sponsor des Terro­rismus erklärt – wie das letti­sche Parla­ment auf seiner offi­zi­ellen Website mitteilte. Danach forderte es die EU-Länder auf, die Ausstel­lung von Visa für Russen und Weiß­russen sofort auszu­setzen – wie  die russi­sche staat­liche Nach­rich­ten­agentur TASS berichtete.

+++ Erst-artikel 11.08.2022 / 09:50 +++

Setzen nordi­sche Regie­rungen mittels Russen­hass WEF-Globa­lismus durch?

Wie gleich­ge­schaltet manche linke west­liche Regie­rungen mitt­ler­weile agieren, erkennt man daran: Die beiden weib­li­chen Staats- und Regie­rungs­chefs von Estland und Finn­land forderten am Dienstag alle EU-Mitglied­staaten auf, die Ausstel­lung von Touris­ten­visa an russi­sche Staats­bürger auszu­setzen. Der vorge­scho­bene Grund: Russen sollten nicht mehr in Europa Urlaub machen dürfen.

Estni­sche und finni­sche Premier­mi­nis­te­rinnen sind WEF-Mitglieder

Der estni­sche Premier­mi­nister Kaya Kallas schrieb (am Dienstag auf Twitter): „Der Besuch Europas ein Privileg ist, kein Menschen­recht“. Und: „Jetzt ist Zeit, den Tourismus aus Russ­land zu schließen“.

Auch die finni­sche Premier­mi­nis­terin Sanna Marin vertritt diese Meinung (am Montag gegen­über dem finni­schen öffent­lich-recht­li­chen TV-Sender YLE): „Es ist nicht richtig, dass, solange Russ­land einen aggres­siven, brutalen Krieg in Europa führt, die Russen ein normales Leben führen, nach Europa reisen und wandern gehen können“.

Beide weib­liche Regie­rungs­chefs (neben der deut­schen Außen­mi­nis­terin Baer­bock) sind Mitglieder im illus­tren Kreis von Klaus Schwabs Welt­wirt­schafts­forum (WEF) bzw. in seiner Kader­schmiede „Global-Leaders“ (GL), welche die Ziele des Great Rests voran­treiben sollen. Schwab ist Gründer und Vorsit­zender des WEF und Autor des Buches „Covid- 19:  The great reset“. Dabei sollen die GL-Absol­venten als auslän­di­sche Agenten WEF-Inter­essen  vertreten und durch­setzen, indem sie „in die globalen Kabi­nette der Länder eindringen“ (bitchute, report24).

Bild: Foun­da­tions World Economic Forum, CC BY 2.0 , via Wiki­media Commons

Welche Ziele verfolgt der Great Reset?

Immer wieder werden folgende globa­lis­ti­schen Ziele zum Umbau der gegen­wär­tigen Gesell­schafts-und Wirt­schafts­ord­nung genannt:

Ausbau von „Global Gover­nance“: Entmach­tung demo­kra­tisch legi­ti­mierter Natio­nal­staaten hin zu über­staat­li­chen Insti­tu­tionen (UN, EU, IWF, WHO etc.) – Globa­lis­ti­sche Konzerne bestimmen zuse­hends die Gesetz­ge­bung von demo­kra­tisch legi­ti­mierten Natio­nal­staaten. – Vierte indus­tri­elle Digital-Revo­lu­tion: voll­stän­dige Digi­ta­li­sie­rung aller Lebens­be­reiche (Auto­ma­ti­sie­rung, Drohnen, Künst­liche Intel­li­genz, Tracking, Digi­tale Iden­ti­täten, Gesichts­er­ken­nung etc.)

Inof­fi­ziell sollen folgende Ziele umge­setzt werden:

Der bisher noch wirt­schaft­lich unab­hän­gige Mittel­stand soll zerschlagen werden und in ein riesiges Herr von vom Sozi­al­staat abhän­gigen „Nichts­leis­tern“ über­führt werden. – Tradi­tio­nelle Arbeits­plätze sollen durch Digi­ta­li­sie­rung wegra­tio­na­li­siert werden. – Abschaf­fung des Bargeldes und damit voll­stän­dige Kontrolle der privaten Lebens­füh­rung. – Abschaf­fung der Massen­mo­bi­lität durch Verbot von Privat-PKWs (statt­dessen globa­lis­ti­sche Leih­wa­gen­firmen) sowie voll­stän­dige Kontrolle über Elektro-Autos (etwa Lade­sta­tionen). –  Auswei­tung der Zensur und Abschaf­fung der Meinungs­frei­heit (Vorwand: „Hate­speech“). –  Elimi­nie­rung einer kriti­schen Gegen­öf­fent­lich­keit durch das Narrativ „Verschwö­rungs­theo­re­tiker“ – Exor­bi­tante Verschul­dung der Natio­nal­staaten durch IWF-Kredite (im Zuge der Covid- und Ukraine-Krise).

Lücke von EU-Verbot von russi­schen Flug­reisen in den nordi­schen Staaten soll geschlossen werden

Das EU-Verbot russi­scher Flug­reisen in die EU ist aller­dings nicht ganz perfekt: Weiterhin können nämlich russi­sche Bürger immer noch auf dem Landweg in beide nordi­sche Länder einreisen und dann zu vielen euro­päi­schen Zielen fliegen.

Wie YLE  letzte Woche berich­tete, hätten einige russi­sche Unter­nehmen damit begonnen, Busfahrten vom russi­schen St. Peters­burg zu den Flug­häfen Helsinki und Lappe­en­ranta in Finn­land zu orga­ni­sieren. Von wo aus es dann möglich ist, weiterhin per Direkt­flug viele große euro­päi­sche Städte anzu­fliegen. St. Peters­burg liegt nur 300 Kilo­meter von Helsinki entfernt.

Ukrai­ni­scher Präsi­dent Zelin­skyi machte den Anfang

Bereits am Montag hatte Selen­skyj ein inter­na­tio­nales Reise­verbot für russi­sche Staats­bürger gefor­dert und löste damit Empö­rung in der russi­schen Regie­rung aus, die dessen Aufruf als „extrem negativ“ bewer­tete – wie Kreml­spre­cher Dmitri Peskow (am Dienstag laut russi­scher Nach­rich­ten­agentur Interfax) vermel­dete: „Die Irra­tio­na­lität des Vorschlags geht über alle Grenzen hinaus“, wie er sagte. – Zelensky hatte in einem Inter­view, am Montag in der Washington Post, gemeint, dass „die wich­tigste Sank­tion wäre, die Grenzen zu schließen“. (MTI, vadhaj­tasok)

________________________________________________________________________

24 Kommen­tare

  1. Wenn man die Poli­tiker anderer Länder in aller Öffent­lich­keit BLUTHUNDE nennt, wie soll das Verhältnis jemals wieder normal werden?

    Ich vermute, dass das gar nicht beab­sich­tigt ist. Heißt dann halt, dass der „große Krieg“ schon beschlos­sene Sache ist. Deutsch­land wird von der Karte verschwinden. Nicht die Fläche, aber wo früher grüne Wiesen waren, wird dann nur noch verbrannte Erde sein.

    @UM: Danke für den augen­öff­nenden Bericht

  2. Der Druck aus diesem Bereich und aus Übersee ist so groß, daß die Linke und AfD schwenkt auch schon um.
    Wo Kritik nicht mehr erlaubt ist und Meinungen als Hass sind, bleibt die Wahr­heit draußen.
    Und eine Welt ohne Wahr­heit geht unter.

    • Die AfD und Linke sind total unter­wan­dert. Bei den Waffen­lie­fe­rungen haben 1/3 der AfD Parla­men­ta­rier zuge­stimmt. Vergessen Sie es, die sind alle gekauft und leben praechtig auf unsere Kosten und von den Zuschu­essen ihrer Geldgeber

  3. „Corona: Neues Kommando der Bundes­wehr übernimmt“ :
    www.berliner-zeitung.de/news/ukraine-und-corona-neues-kommando-der-bundeswehr-uebernimmt-li.254367

    „Deut­scher General will im Herbst 50–60 Millionen Menschen impfen“ :
    report24.news/spiegel-interview-deutscher-general-will-im-herbst-50–60-millionen-menschen-impfen/

    „Deut­sche Exper­ten­gruppe stellt klar: Es gibt kein Covid-19 mehr“ :
    report24.news/schallende-ohrfeige-fuer-lauterbach-deutsche-expertengruppe-stellt-klar-es-gibt-kein-covid-19-mehr/

    „Nochmal zum Buch­sta­bieren für alle: DIE MASKE IST SCHÄDLICH!“
    ansage.org/nochmal-zum-buchstabieren-fuer-alle-die-maske-ist-schaedlich/

    „Die WHO plant, die Pandemie 10 Jahre lang aufrecht­zu­er­halten und bei Bedarf neue Krank­heiten zu entfesseln“:
    uncutnews.ch/die-who-plant-die-pandemie-10-jahre-lang-aufrechtzuerhalten-und-bei-bedarf-neue-krankheiten-zu-uebertragen/

  4. „Als „Zeichen im Kampf gegen Rechts“ sieht der preis­ge­krönte Autor Harald Martenstein
    die Entschei­dung, selbst Vier­fach-Geimpfte ab Herbst zu Unge­impften zu erklären, wenn ihre jüngste Spritze älter als drei Monate ist.
    Folge: Wer ohne Maske und Beschrän­kungen am öffent­li­chen Leben teil­nehmen möchte, muß sich alle Vier­tel­jahre gegen Corona impfen lassen. In diesem Winter dann sogar ein fünftes und sechstes Mal..“ :

    jungefreiheit.de/kultur/gesellschaft/2022/martenstein-impfungen-als-zeichen-im-kampf-gegen-rechts/

     10
    • Das ist mal eine gute Nach­richt! Wenn der linke Antifa-Abschaum als Zeichen „gegen rechts“ für sich selbst so vehe­ment die Gengift­spritze einfor­dert, dann sollten wir gentech­nisch Reinen die doch gewähren lassen und dabei behilf­lich sein!
      Je mehr diese rotgrünen pädo­philen Kriegs­ver­bre­cher und Menschen­hasser diese Brühe intus haben, desto früher ist unsere Mutter Erde entseucht, befreit und wird wieder fried­lich. Ich finde, wir sollten es denen von Herzen gönnen und entspre­chend würdigen! Ich setze trotz voll­kom­mener Medi­zi­ni­scher Laien­kennt­nisse gerne die Spritze an deren (Hohl-)Körper und drücke fest auf den Stempel. Natür­lich erst nach einem umfang­rei­chen „Aufklä­rungs­ge­spräch“. Ordnung muss schließ­lich sein.

      Grüße aus Sachsen

       11
  5. Dr. Pedro Chávez Zavala hat heraus­ge­funden, daß auch NICHT-“GEIMPFTE” einen Blue­tooth-Code abstrahlen. Diese haben aller­dings einen PCR-Test machen lassen. An den Stäb­che­n­enden befindet sich Hydrogel. Das Hydrogel bestimmt die Form der kris­tal­linen Struk­turen. Unter­schied­liche Formen von Hydrogel bilden unter­schied­liche Struk­turen aus. Das von den Test­stäb­chen einge­führte Lithium ermög­licht den kris­tal­linen Struk­turen die Funk­tion mikro­sko­pisch kleiner Antennen zu über­nehmen. So entsteht das Ping-Signal bei Ungespritzten.

    www.youtube.com/watch?v=SrKQQkrWl1k

  6. OT – KI schreibt wissen­schaft­liche Arbeit über sich selbst. Forscherin: „Hoffent­lich haben wir nicht die Büchse der Pandora geöffnet.“ – Das haben sie ganz gewiss und es ist jetzt m. E. aller­höchste Eisen­bahn, diese sofort und für immer sofort/umgehend wieder zu schließen solange es jetzt gerade noch möglich ist:

    www.derstandard.de/story/2000137910856/kuenstliche-intelligenz-schreibt-wissenschaftliche-arbeit-ueber-sich-selbst?utm_source=pocket-newtab-global-de-DE

    Meines Erach­tens.

    • Eine KI ist nach wie vor ein Algo­rithmus auf einem großen Daten­be­stand, sprich nichts anderes als eine Maschine oder Automat der bei Betä­ti­gung (=Eingabe) ein passendes Ergebnis produ­ziert. So weit, so unproblematisch.

      Aller­dings besteht der Infor­ma­ti­ons­schatz, mithin das Wissen bzw. „Intel­li­genz“ dieses Auto­mats aus mensch­lich geprägter Eingabe – mitsamt allen Beschrän­kungen und Fehlern. Der Automat macht letzt­lich nix anderes als diesen durchdie Mühle zu drehen und passend zusam­men­ge­setzt wieder auszu­werfen. Und da liegt das eigene Risiko: Daß man die eigene mensch­liche Beschränkt­heit nicht mehr sieht und prüft da sie durch die unfehl­bare Wunder­ma­schine geadelt wurde.
      Die Maschine macht (theo­re­tisch) keine Fehler, aber der alte Grund­satz der IT „Müll rein­ge­steckt, Müll raus­be­kommen“ gilt nach wie vor – zumal heutige KI-Systeme auf neuro­nalen Netzen basieren die mit unzu­rei­chend bis gar nicht geprüften Eingaben regel­recht voll­ge­stopft werden und nicht mehr wie frühere sog. Exper­ten­sys­teme auf einem mühsam von Hand gepflegten Bestand arbeiten.

  7. Meine Pink Floyd Schall­platten und CDs werde ich ab sofort ganz vorne ins Regal stellen.
    Thank you Roger!
    Ein krasser, glän­zender Gegenpol zu den wirbel­losen deut­schen „Künst­lern“ wie Campino und Co.

     26
      • Roger Waters war immer schon eine glühender Akti­vist – klar, dass alle System­linge gegen ihn wettern, da er ja auch in gewisser Weise ein Whist­leb­lower ist…
        Und Pink Floyd gehörte damals wie auch die austra­li­sche Band „Midnight Oil“, die kaum jemand kennt, zu den vielen poli­ti­schen Bands.
        Was wir heute an Musik haben, spottet jeder Beschrei­bung, der Nieder­gang guter Musik der 60er‑, 70-und 80er-Jahre begann mit dem uner­träg­li­chen Techno – musi­ka­li­scher Dünnschiss.

  8. Man muß schon staunen, wie diese Clique sih von Crom­wells England in die uSA abge­seilt haben. Als sie sich Amster­dams bemäch­tigt hatten, kam der Betrug mit den Tulpen­zwie­beln. An ihren Raub­zügen kann man sie erkennen. Die USA sollten sie rausschmeißen.

  9. Nicht nur Zombie „Biden“ ist ein Kriegs­ver­bre­cher, sondern alle Ami Gauner der letzten 100 Jahre haben nur Kriege geführt. Der Schlimmste war dieser Obimbo Knaller, der hat dafür sogar den Kasper­le­preis wegen Frieden bekommen. Diese ganzen Heuchler gehören in den Knast!
    Sie haben schon wesent­lich Schlim­meres getan, als es Putin in seiner Zeit jemals schaffen könnte, denn da müsste er 200 Jahre alt werden!

     31
    • Der Irak­krieg der USA kostete 230.000 Zivi­listen das Leben. (Ohne Militär gerechnet)
      Vietnam waren es Millionen Opfer und die hohe Zahl an Eigen­ver­luste und Krüppel.
      Noch heute leiden Menschen unter Agent-Orange – Unter­nehmen, die später als Mons­anto und Beyer übergingen.

       10
  10. Geschichts­be­wusste, klar und rational denkende Menschen haben längst erkannt, wer das größte Schwein und der ekel­haf­teste Schur­ken­staat in der Welt ist. Es wurde/wird schon viel darüber aufge­klärt und man verfolge die Stra­te­gien des größten Schurken USA seit 1946 in der Welt, in Europa – insbe­son­dere in Deutschland.

    Ein Endes des Schre­ckens beginnt, wenn immer mehr Aufge­klärte sich gegen diesen Schurken und diesen Schweinen im Weißen Haus stellen. Die Welt, die Nationen müssen sich gemeinsam gegen diesen Unru­he­stifter und Schurken USA zur Wehr setzen. Meine Hoff­nung ist noch nicht ganz gestorben, trotz der zuneh­menden Verelen­dung der Hirne… der Wider­stand gegen diese Schweine im Weißen Haus wird größer!

    Jeder kann dazu beitragen, unter­stützt und geleitet von Künst­lern, Wissen­schaft­lern, Poli­ti­kern und Bürgern, die noch Verstand in der Birne haben. Die vor dem Karren gespannten Büttel und Hand­langer dieser Schweine im Weißen Haus müssen wie Ratten und Unge­ziefer des Lebens behan­delt werden. Erst dann werden wir im wahrem Frieden und Frei­heit leben…

     28

Kommen­tieren Sie den Artikel

Einge­loggt als Redak­tion UngarnAusloggen?

3 Kommentare

  1. Scott Ritter: Kiew muss für den Angriff auf das AKW Sapo­roschje zur Rechen­schaft gezogen werden
    -
    just-now.news/de/deutschland/scott-ritter-kiew-muss-fuer-den-angriff-auf-das-akw-saporoschje-zur-rechenschaft-gezogen-werden/#comment-166
    -
    US-Außen­mi­nister Antony Blinken beschul­digt Russ­land des “Nuklear-Terro­rismus”.
    -
    Die an der Wahn­sinnstat des Angriffs auf ein Atom­kraft­werk betei­ligten “Nuklear-Terro­risten” sitzen jedoch nicht in Moskau, sondern in Washington und Kiew.
    -
    Die Verant­wort­li­chen müssen zur Rechen­schaft gezogen werden.
    -
    Ein Kommentar von Scott Ritter *)
    -
    Das Kern­kraft­werk Sapo­roschje befindet sich seit seiner mili­tä­ri­schen Beset­zung im vergan­genen März unter der Kontrolle russi­scher Truppen.
    -
    Seitdem wird die Anlage von ukrai­ni­schen Tech­ni­kern betrieben, die unter Aufsicht russi­scher Atom­ener­gie­ex­perten arbeiten.
    -
    Der Angriff vom 5. August auf die Nukle­ar­an­lage Sapo­roschje wurde von Artil­lerie-Raketen durch­ge­führt, deren Aufprall­muster eindeutig darauf hindeuten, dass sie aus dem ukrai­nisch kontrol­lierten Gebiet abge­feuert wurden
    -
    Der ukrai­ni­sche Angriff auf die Nukle­ar­an­lage von Sapo­roschje wurde von den Verei­nigten Staaten in typisch orwell­scher Manier vier Tage im Voraus vorhergesagt.
    -
    Während einer Pres­se­kon­fe­renz am 1. August bei den Vereinten Nationen, beschul­digte US-Außen­mi­nister Antony Blinken Russ­land, die Nukle­ar­an­lage als Basis für Artil­le­rie­an­griffe gegen die Ukraine zu nutzen.
    -
    Wenn sich der Nebel nach dem Ende der Mili­tär­ope­ra­tion Russ­lands endlich lichten wird und die Verant­wort­li­chen für Verbre­chen wie den Angriff auf die Nukle­ar­an­lage Sapo­roschje zur Rechen­schaft gezogen werden können, sollte der Name Antony Blinken, wenn es über­haupt Gerech­tig­keit auf dieser Welt gibt, ganz oben auf der Liste stehen.
    -
    *) Scott Ritter ist ein ehema­liger Geheim­dienst­of­fi­zier des US Marine Corps. Er diente in der Sowjet­union als Inspektor bei der Umset­zung des INF-Vertrags, im Stab von General Schwarz­kopf während des Golf­kriegs und von 1991 bis 1998 als UN-Waffen­in­spektor. Man kann ihm auf Tele­gram folgen.

  2. Wehte der Wind in den nordi­schen Ländern nicht schon immer beson­ders stark von LINKS?

    Hatten die nicht auch bei der M.ssenmügrütion 2015 schon
    die Nase ganz weit vorne und wohl auch schon davor?

    Meinem Eindruck nach.

  3. Äch bän wäder da! Der Rassen­hasss lässt sich heute aus rein prak­ti­schen Gründen nicht mehr propa­gieren, nehmen wir ersatz­weise halt den Russenhass.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein